TV

ZDF-Magazin „Frontal 21“ berichtet über Antibiotikaresistente Keime in Schweinegülle

Greenpeace fordert Verbot von Reserveantibiotika in der Tiermast

Hamburg. In der Schweinemast wird in großem Stil das Reserveantibiotikum Colistin eingesetzt. Diesen Schluss lässt eine Greenpeace-Stichprobe zu, die dem ZDF-Magazin „Frontal 21“ exklusiv vorliegt. Danach wurden in elf von 15 Gülleproben Keime nachgewiesen, die gegen das Reserveantibiotikum Colistin resistent sind. „Die Weltgesundheitsorganisation WHO warnt seit Jahren vor einem post-antibiotischen Zeitalter, wo einfache Entzündungen letztendlich zu einer tödlichen Gefahr werden können. Wenn wir das Problem ernst nehmen, müssen wir in der Tierhaltung radikal umsteuern“, sagte Dirk Zimmermann von Greenpeace dem ZDF. Die Umweltschutzorganisation fordert deshalb ein Verbot von Reserveantibiotika in Tierställen. Darüber berichtet „Frontal 21“ in der Sendung am Dienstag, 21. April 2020, um 21.10 Uhr, im ZDF. 

Reserveantibiotika nennt die Weltgesundheitsorganisation WHO die Gruppe von Antibiotika, die in der Humanmedizin nur im Notfall eingesetzt werden sollen. Colistin ist ein solches Reserveantibiotikum, das allerdings nach wie vor für die Tierhaltung zugelassen ist. Der Einsatz von Antibiotika ist laut Bundeslandwirtschaftsministerium zwischen 2014 und 2017 insgesamt um rund 30 Prozent gesunken. Der nach wie vor zu häufige Einsatz von Reserveantibiotika wie Colistin sei aber ein „ernstes Problem“.  

Greenpeace hatte Ende vergangenen Jahres insgesamt 15 Gülleproben aus Ställen in Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Nordrhein-Westfalen und Thüringen gesammelt und in einem Labor auswerten lassen. Gülle wird zum Düngen von Äckern oder Grünflächen ortsnah ausgebracht oder aus Regionen mit intensiver Tierhaltung auch in andere Landesteile transportiert. So können sich resistente Keime verteilen und durch Umweltkontakt oder die Nahrungskette wieder zum Menschen gelangen. 

Hintergründe liefern die drei „Frontal 21“-Dokus „Achtung, Essen!“. Die komplette Doku-Serie ist in der ZDFmediathek verfügbar unter: https://kurz.zdf.de/MB4w/ 

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X