Heimfeld

Spaziergänger findet Bombenreste im Wald

Anzeige

Heimfeld. Das war ein Schreck: Ein Spaziergänger, der mit seinem Hund in der Haake am Rande der Cuxhavener Straße unterwegs war, entdeckte einen verdächtigen Gegenstand auf dem Waldboden. Die herbeigerufene Polizei hat sich nach einer Inaugenscheinnahme für das Hinzuziehen des Kampfmittelräumdienstes der Feuerwehr Hamburg entschieden. Der Spezialist konnte den Gegenstand als Bombenboden einer 500 Pfund Fliegerbombe mit Resten von Sprengstoff identifizieren. Der Kampfmittelräumdienst verpackte das Stück und transportierte es ab. Eine Gefahr für die Bevölkerung bestand nicht.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X