Eißendorf

PKW erfasst Seniorin beim Ausparken – Lebensgefahr

Eißendorf. Bei einem Verkehrsunfall in Eißendorf ist gestern Nachmittag eine Seniorin von einem Kleintransporter erfasst worden. Im Krankenhaus wurde bei der Frau eine lebensgefährliche Hirnblutung diagnostiziert.

Nach den bisherigen Erkenntnissen wollte ein 65-jähriger Pole mit einem Nissan Primastar vor einem Discounter aus einer quer zur Fahrbahn verlaufenden Parkbucht ausparken. Dieses Manöver vollzog er rückwärts, um in einer angrenzenden Ein- und Ausfahrt zeitgleich zu wenden. Auf dem Weg dorthin fuhr er bei der Rückwärtsfahrt allerdings über einen Kantstein auf den Gehweg. Dort stieß er im weiteren Verlauf mit dem Heck gegen die Körperrückseite einer Seniorin (88), an einem Rollator in Richtung Beerentaltrift ging und durch die Kollision zu Boden stürzte.

Die Frau erlitt eine stark blutende Kopfplatzwunde, für deren Behandlung sie in ein Krankenhaus transportiert wurde. Dort diagnostizierten die Ärzte später eine lebensgefährliche Hirnblutung. Inzwischen befindet sich die Frau aber nicht mehr in akuter Lebensgefahr. Der Unfallfahrer blieb unverletzt, an dem Kleintransporter entstanden keine Beschädigungen. Die weiteren Ermittlungen der zuständigen Unfallermittler der Verkehrsstaffel Süd (VD 42) dauern an.

Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close
X
X