BlaulichtHamburg

Gelenkbus kracht in Glasfassade des Bahnhofs

Hamburg. Eine Busfahrerin verlor am Mittwochnachmittag am Busbahnhof in Bergedorf die Kontrolle über ihr Fahrzeug. Gegen 14 Uhr fuhr der Gelenkbus der Linie 8890 über den Wartebereich in die Glasfassade des Bahnhofsgebäudes, wo er sich verkeilte. Der über den Rolltreppen hängengebliebene Bus drohte abzustürzen. Die Feuerwehr hat den schwebenden Bus mit einer Seilwinde gesichert um ein weiteres Abrutschen zu vermeiden. Die Busfahrerin und eine weitere Person wurden dabei verletzt.

Die Statik des Gebäudes muss von Fachleuten überprüft werden. Der Bahnhof Bergedorf ist aktuell für den Busverkehr gesperrt, es wurden deshalb Ersatzhaltestellen (Am Bergedorfer Hafen und am Lohbrügger Markt) eingerichtet. Der Zugverkehr findet statt, jedoch ist die Bahnhofshalle gesperrt. Die Einschränkungen werden laut der Pressesprecherin des VHH noch längere Zeit anhalten.

Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close
X
X