Stade

23-jähriger lockt Polizei in einen Hinterhalt

Stade. Am frühen Sonntagmorgen gegen kurz nach 4:00 Uhr wurde der Polizei eine Schlägerei mit Verletzungen in einem Mehrparteienhaus in Stade-Wiepenkathen in der Weichselstraße gemeldet. Als kurz darauf zwei Streifenwagen- und eine Rettungswagenbesatzung am Einsatzort eintrafen und sich auf das betreffende Grundstück begeben wollten, war von der Terrasse das Durchladen einer Schusswaffe zu hören.

Kurz darauf zielte der 23-jährige Bewohner hinter der Terrassenbrüstung mit einer Waffe auf die Einsatzkräfte, die sich daraufhin sofort in sichere Deckung begaben. Erst nach mehrfacher Aufforderung der Beamten, die Waffe niederzulegen, warf er die Pistole über die Brüstung und konnte dann überwältigt und fixiert werden.

Beim genauen Überprüfen stellte sich heraus, dass es sich bei der Schusswaffe um eine Schreckschusswaffe handelte, was aber aus der Entfernung und in der Dunkelheit nicht zur erkennen ist. Weiterhin lagen auf der Terrasse noch eine Armbrust sowie ein Teleskopschlagstock griffbereit. Anschließend wurden bei dem 23-Jährigen dann noch mehrere nicht scharfe Waffen und Messer aufgefunden und sichergestellt.

Die von dem Stader gemeldete Schlägerei mit Verletzungen war ausgedacht und hatte nicht stattgefunden. Die Polizei geht daher davon aus, dass der möglicherweise unter Drogeneinfluss stehende und sich in einem psychischen Ausnahmezustand befindende Mann die Einsatzkräfte absichtlich in diese Situation gebracht hatte. Er wurde mit dem Rettungswagen ins Elbeklinikum eingeliefert. Gegen ihn wird nun u. a. wegen Bedrohung mit einer Schusswaffe ermittelt.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X