Neu Wulmstorf

Sportler des TSV Elstorf laufen für LeA

Neu Wulmstorf. Läufer des TSV Elstorf planten ursprünglich ihre Teilnahme am Halbmarathon in Hamburg. Aus bekannten Gründen konnte dieser jedoch am 19. April 2020 nicht stattfinden. So fand die Idee des Marathonis Andreas, eine Challenge zu starten, sofort große Begeisterung! Andreas forderte die Läufer heraus: Er spende für jeden in der Zeit vom 11. bis zum 19. April 2020 gelaufenen Kilometer 20 Cent an LeA, die Integrative Lebens- und Arbeitsgemeinschaft Neu Wulmstorf e.V. 

Dieser fantastischen Idee folgten insgesamt elf Läufer der Laufgruppe. Es entwickelte sich eine interessante Eigendynamik. Ein Läufer steigerte die Herausforderung, indem er während seiner Läufe Fotos aufnahm, die die anderen raten ließ, wo er sich befand. Für jede richtige Antwort spendete er 5 Euro zusätzlich. Das ließen die Anderen nicht auf sich sitzen und entwickelten kniffelige Rätsel auf ihren Laufrunden. Hier ging es dann u.a. darum, Fehler in Bezug auf den Ablauf der Wegstrecke zu finden, oder auf einer Foto-Collage Bilder zu bestimmen, die kein menschliches Körperteil beinhalteten – es sollte bewiesen werden, kein „Laufroboter“ zu sein.

Weitere heitere und erfrischende Ideen sorgten dafür, dass insgesamt stolze 333 Euro als Spendensumme zusammenkamen, die von Einzelläufern weiter aufgerundet wurden. „Auseinander miteinander“ auch für die Läufer des TSV Elstorf eine wunderschöne Sache!

Vorstand und Mitarbeiter*innen von LeA freuen sich über diese Unterstützung. Durch den verhängten Aufnahmestopp aufgrund des Corona-Virus kann zum Beispiel der Neubau, der auf neue Bewohner*innen mit Unterstützungsbedarf wartet, nicht bezogen werden. Eingeplante Einnahmen wie Fachleistungen und Miete bleiben aus, die Ausgaben für das Gebäude sind aber schon angelaufen.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X