Altes Land

Nach Axt-Attacke auf Verkehrszeichen kommt 54-jähriger in Psychiatrie

Unterstütze Suederelbe24.de mit einer einmaligen Spende! Unterstütze Suederelbe24.de mit einer einmaligen Spende!

Altes Land. Am heutigen Vormittag zwischen 10:15 Uhr und 12:00 Uhr hat eine 54-jähriger Altländer die Polizei und den Rettungsdienst in Atem gehalten. Durch einen Passanten wurde der Polizei gemeldet, dass ein zunächst unbekannter Mann in Bassenfleth mit einer Axt auf ein Verkehrszeichen einschlagen würde.

Aufgrund der Beschreibung konnten die eingesetzten Beamten dann einen der Polizei aus anderen Einsatzanlässen bekannten 54-jährigen Mann ermitteln. Dieser wurde anschließen mit einem Beil vor seinen Haus angetroffen. Beim Eintreffen mehrerer Streifenwagen aus Steinkirchen und Stade und Ansprache durch die Beamten zog er sich dann in das Objekt zurück und begann, sein Mobiliar zu zerstören.

Die eingesetzten Kräfte umstellten das Gebäude und versuchten mit dem Mann Kontakt aufzunehmen. Als die Polizisten in einem günstigen Augenblick das Gebäude betreten konnten, hielt der 54-Jährige ein Messer in der Hand und ging damit bedrohend auf die Beamten zu. Diesen gelingt es, ihn von der Tat abzuhalten, ihn zu Boden zu bringen und zu fixieren.

Durch den inzwischen eingetroffenen Notarzt wurde der Mann anschließend medizinisch begutachtet und vom Rettungsdienst in die Psychiatrie des Stader Elbeklinikums eingeliefert. Verletzt wurde bei dem Einsatz zum Glück niemand. Das Messer des Mannes konnte sichergestellt werden. Gegen den 54-Jährigen wird jetzt wegen versuchter gefährlicher Körperverletzung und Sachbeschädigung ermittelt.

Anzeige
Kennen Sie schon unsere neue Partnerfiliale der Deutschen Post in Neugraben? Besuchen Sie uns im Süderelbe Einkaufzentrum (Cuxhavener Straße 335, 21149 Hamburg), täglich außer Sonntag von 9 bis 18 Uhr (Samstag bis 13 Uhr)
Zeige mehr
AnzeigeGroße Auswahl an leckeren Speisen Griechische Spezialitäten mit Liebe zubereitet

Ihre Zahlen klar im Blick Vergessen Sie den Alltag

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"