Wilhelmsburg

Fiete macht Quatsch und springt in Kaninchenbau

Wilhelmsburg. Die kleine freche Fellnase „Fiete“ hielt am Donnerstagmittag die Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Kirchdorf sprichwörtlich in Atem. Loch um Loch mussten die Retter graben um den 6-jährigen Podenko-Mix aus seiner misslichen Lage zu befreien. Seinem Jagdinstinkt folgend sprang der Hund einem Kaninchen in seinen Kaninchenbau hinterher. Ein folgenschweres Unterfangen, denn der Rückweg wurde der Fellnase zu beschwerlich. So rückte die Feuerwehr mit der Kettensäge und Schaufeln an um das verschollene Tier zu befreien. Nach gut einer Stunde und vielen herausgehobenen Gehwegsteinen später konnte sich „Fiete“ nach seiner Rettung unter der Obhut seiner Halterin erstmal erfrischen.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X