Stade

19-jähriger Autofahrer bei Unfall zwischen Ahrensmoor und Ahlerstedt verletzt

Stade. Gestern Nachmittag gegen 16:45 Uhr kam es auf der Kreisstraße 75 zwischen Ahrensmoor-Nord und Ahlerstedt zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein 19-jähriger Autofahrer verletzt wurde. Der 19-Jährige aus Kakerbeck war zu der Zeit mit seinem Opel Corsa in Richtung Ahlerstedt unterwegs und geriet aus bisher ungeklärter Ursache auf regennasser Fahrbahn in einer Rechtskurve nach rechts von der Straße ab in den Grünstreifen.

Das Auto touchierte einen Baum und rutschte in den dahinterliegenden Graben. Das Fahrzeug kam ins Schleudern und prallte mit der rechten Fahrzeugseite gegen einen Straßenbaum. Der 19-jährige hatte Glück im Unglück, er konnte sich selbst aus dem Wrack befreien. Er wurde bei dem Unfall nur leicht verletzt. Nach der Erstversorgung durch die Buxtehuder Notärztin an der Unfallstelle wurde er vom Rettungsdienst ins Buxtehuder Elbeklinikum eingeliefert.

Die Feuerwehr Ahlerstedt rückte an der Unfallstelle an, sicherte das Unfallfahrzeug ab und unterstützte bei Aufräumarbeiten. Der Corsa wurde bei dem Unfall total beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Die K 75 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen kurzfristig gesperrt werden, der Verkehr wurde örtlich umgeleitet. Zu größeren Behinderungen kam es dabei aber nicht.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X