BuxtehudeVorsicht Betrug

Wieder neue Masche von Einschleichdieben – Polizei warnt vor angeblichen Wasserkontrolleuren

Buxtehude. Am gestrigen Dienstag ist es in Buxtehude im Holunderweg und in der Weimarer Straße in mindestens zwei Fällen zu Einschleichdiebstahlstaten gekommen. In beiden Fällen habe sich zwei bisher unbekannte Männer unter Vorspiegelung eines angeblichen Wasserrohrbruchs in der Nachbarschaft und einer damit verbundenen Wasserüberprüfung auf Bakterien Zutritt zu zwei Wohnungen älterer Mitbürgerinnen und Mitbürger erschlichen. Ein Täter hat dann jeweils die Betroffene bzw. den Betroffenen abgelenkt, während der andere die Wohnung nach Diebesgut durchsucht hat bzw. durchsuchen wollte.

In einem Fall konnten die Unbekannten dann Schmuck im Wert von mehreren tausend Euro erbeuten, in dem anderen Fall wurden sie von dem Wohnungsinhaber, der noch gerade rechtzeitig Verdacht geschöpft hatte aus der Wohnung geworfen, bevor es zu einem Diebstahl kommen konnte. Die Polizei weißt in diesem Zusammen nochmals darauf hin, dass sowohl Haustürgeschäfte wie auch irgendwelche angeblichen Kontrolleure und Amtspersonen nicht in die eigenen Wohnungen gelassen werden sollten.

Polizeisprecher Rainer Bohmbach dazu: „Lassen sie sich immer amtliche Ausweise zeigen und fragen sie bei den Firmen/Behörden und Ämter nach. Informieren Sie im Zweifelsfall immer die Polizei, die dann die Personen vor dem Betreten der Wohnungen überprüft. Nur so können Sie sich vor Schäden durch Diebstähle schützen. Informieren Sie auch ihre älteren Nachbarn und Verwandten über diese Tricks und Maschen.“

Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ähnliche Artikel

Kommentar verfassen

Back to top button
Close
Close
X
X