Hamburg

Ölfilm auf der Elbe – Feuerwehr im Umwelteinsatz

Fliegenberg. Einen Großeinsatz von drei Freiwilligen Feuerwehren aus drei Städten und Gemeinden sowie der DLRG hat ein treibender Ölfilm auf der Elbe bei Fliegenberg am Sonntagmittag ausgelöst. Passanten hatten den Film auf der niedersächsischen Seite der Elbe entdeckt und unverzüglich die Notrufkette in Gang gesetzt.

Um 12.46 Uhr wurden die Freiwilligen Feuerwehren Fliegenberg/Rosenweide und Hoopte durch die Winsener Rettungsleitstelle zu diesem Umwelteinsatz alarmiert. Ein Fahrzeug der Feuerwehr Over-Bullenhausen wurde aus einem anderen Einsatz herausgelöst und fuhr ebenfalls diesen Einsatz an. Auch die Boote der DLRG-Station in Hoopte waren im Einsatz. Auf mehreren Kilometer Länge und rund zehn Meter Breite war ein sichtbarer Ölfilm auf der Elbe vorhanden, am ehesten dürfte es sich dabei um einen Treibstofffilm gehandelt haben.

Die Kleinboote der Feuerwehren Fliegenberg/R. und Hoopte sowie das Mehrzweckboot der Kreisfeuerwehr und die Boote der SLRG kontrollierten die Länge des Ölfilms. Auch das Seevesiel in Wuhlenburg wurde umfangreich kontrolliert, da nicht auszuschließen war, dass der Ölfilm auch in die Seeve gelangen könnte, wurde eine Schließung des Wehrs veranlasst. Mehr als 60 Feuerwehrleute der drei Feuerwehren waren im Einsatz.

Unter der Leitung von Fliegenbergs Ortsbrandmeister Sören Brendel wurde zunächst eine Wasserprobe im Bereich des Seevesiels genommen, im weiteren Einsatzverlauf wurden weitere Wasserproben für die Hamburger Wasserschutzpolizei entnommen. Ein Einschlängeln des Ölfilms ar aufgrund der Strömungsverhältnisse nicht möglich, der Film riss immer weiter auseinander. Für die Feuerwehren war der Einsatz nach rund zwei Stunden beendet, die Hamburger Wasserschutzpolizei hat die Ermittlungen hinsichtlich eines eventuellen Verursachers übernommen.

Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X