Stade

20-jähriger Transporterfahrer prallt gegen Hausecke und verursacht über 200.000 Euro Sachschaden

Stade. Am gestrigen späten Abend gegen 22:25 Uhr ist in Himmelpforten in der Straße „Forth“ zu einem Unfall mit hohem Sachschaden gekommen. Ein 22-jähriger Fahrer eines Fiat Transporters aus Himmelpforten war zu der Zeit auf der Straße „Kälberbrook“ unterwegs. Auf der Höhe der Einmündung zur Straße „Forth“ verlor er dann aus bisher ungeklärter Ursache die Kontrolle über sein Fahrzeug kreuzte die Straße und fuhr durch einen Zaun auf das dahinterliegende Grundstück. Dort prallte der Transporter dann gegen eine Hausecke.

Der 20-Jährige hatte Glück im Unglück und blieb bei dem Unfall unverletzt. Er konnte das Unfallfahrzeug noch selbst verlassen. Da bei den eingesetzten Polizeibeamten der Verdacht auf eine Beeinflussung durch Drogen oder Alkohol aufkam, wurde der 20-Jährige mit zur Stader Wache genommen und musste sich dort einer Blutprobe unterziehen. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

Die Feuerwehr Himmelpforten rückte an der Unfallstelle an, unterstützte bei der Absicherung des Unfallfahrzeuges sowie ersten Aufräumarbeiten und leuchtete die Unfallstelle aus. Durch die Wucht des Aufpralls wurde der Fiat total beschädigt und auch das Wohnhaus trug erhebliche Beschädigungen davon. Es musste bis zu einer gutachterlichen Besichtigung zunächst vorsorglich für unbewohnbar erklärt werden. Die Bewohner kamen zunächst bei Angehörigen unter. Der angerichtete Gesamtschaden wird auf ca. 215.000 Euro geschätzt.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X