FinkenwerderWirtschaft

DRK-Kita Elbhalle in Finkenwerder hat die 25 voll

Finkenwerder. Wer in Finkenwerder am Norderdeich die schnurgerade Straße Richtung Airbus entlangfährt, der findet bei Hausnummer 14 die „Elbhalle“. In dem 113 Jahre alten Gebäude, das einmal als Gasthaus und Tanzlokal im Stadtteil Geschichte schrieb, fühlen sich jetzt 60 Kita-Kinder geborgen -und das seit 25 Jahren. Zum Jubiläum am 1. Juli blickt Leiterin Meike Petersen zurück.

Insgesamt kümmern sich 14 pädagogische Fachkräfte und momentan drei Praktikanten um die Krippen- und Elementarkinder. Viel Zeit verbringt das Team mit seinen Schützlingen an der frischen Luft. „Wir sind eine Ausflugs-Kita und entdecken mit den Kindern ihren Lebensraum Finkenwerder, ob Markt, Obsthof, Auedeich oder Kutterhafen“, so Meike Petersen. Auch während des eingeschränkten Corona-Regelbetriebes wurden an der Elbe Schiffe bestaunt und die Straßen im Viertel erkundet. „Wenn wir die Kinder in die Vorschule verabschieden, kennen sie ihren Stadtteil gut und wissen, wie sie sich im Straßenverkehr verhalten müssen. Hier fahren schließlich mehrere Buslinien direkt vor der Haustür ab“, betont sie.

Eine zweite Besonderheit in der Elbhalle sind die Projektwochen. Das Thema wählen die Kinder demokratisch. In diesem Jahr gab es die meisten Stimmen zum Thema Dschungel.

„Seitdem wieder alle Kinder in die Kita dürfen, kommen wir richtig in Fahrt“, schildert Meike Petersen. „Wir dekorieren das Haus mit Lianen und prächtigen Blumen, betrachten themenbezogene Bilderbücher, recherchieren Wissenswertes über Tierarten. Dschungelgeräusche begleiten unsere Yoga-Zeit. Es ist immer wieder so spannend, gemeinsam mit den Kindern dazuzulernen. Gestern wurde bei uns ein Goldschwanzlangzungen-Krokodil gebastelt“, lächelt sie.

Ein Dschungel-Sommerfest wird es nicht geben. Meike Petersen: „Das ist wirklich schade. Wir hätten gerne alle unsere erarbeiteten Schätze den Familien präsentiert. Aber der Weg zum Regelbetrieb bedeutet für uns alle anspruchsvolle Planung im Umgang mit hohen Hygieneanforderungen und entsprechenden Maßnahmen. Zum Glück reagieren unsere Kita-Eltern mit viel Verständnis und Unterstützung. Wir erfahren von ihnen seit langem eine hohe Wertschätzung. Das ist schön und hilft gerade jetzt besonders.“

Eine wertschätzende und freundliche Atmosphäre wird im Team gepflegt. „Das Wichtigste überhaupt“, so die Leiterin. Am 1. August feiert Nihal Cetin, Erzieherin in der Drachen-Gruppe, sogar das 25jährige Dienstjubiläum. „Bei ihr und allen Mitarbeitenden möchte ich mich für das Vertrauen und den wunderbaren Zusammenhalt von Herzen bedanken“, sagte Meike Petersen am Mittwoch. „Dieses Haus hat sich zu einem Ort der Freundschaft und der Freude entwickelt. Wir heißen Familien aus aktuell 13 Nationen hier willkommen. Alle Kinder sind uns ans Herz gewachsen. Das Zusammensein mit ihnen ist voller Kreativität, Musikalität, Humor und ehrlicher Begeisterung. Genau so darf es gerne bleiben!“

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X