Wilhelmsburg

„Auffallend große Zigarette“ – Polizei hält 24-jährigen an

Wilhelmsburg. Die Beamten – die mit einem zivilen Polizeifahrzeug unterwegs waren – befuhren mit ihrem ProViDa-Fahrzeug die Wilhelmsburger Reichsstraße in Fahrtrichtung Harburg. Aufgrund einer Baustelle staute sich der Verkehr vor der Anschlussstelle Kornweide. Die Beamten fuhren an einem BMW 3er im Schritttempo vorbei und bemerkten, dass der Fahrer bei geöffnetem Fenster eine auffallend große Zigarette rauchte. Gleichzeitig konnten die Polizisten Marihuanageruch in der Luft feststellen.

Kurz darauf wurde der BMW aufgestoppt und der Fahrer kontrolliert. Bei der Überprüfung wurden erhebliche drogentypische körperliche Auffälligkeiten festgestellt. Ein durchgeführter Drogentest reagierte positiv auf THC. Im Fahrzeug stellten die Beamten weiteres Marihuana fest, welches anschließend sichergestellt wurde. Eine Blutprobenentnahme wurde bei dem 24-jährigen polnischen Fahrer angeordnet und am Polizeikommissariat 44 durchgeführt. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Gegen die Halterin des BMW, an dem polnische Kennzeichen angebracht waren, wurde ein gesondertes Strafverfahren eingeleitet, da sie seit 2018 einen festen Wohnsitz in Deutschland hat und somit der Pkw in Deutschland steuerpflichtig ist.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X