Stade

Brand auf einem landwirtschaftlichen Betrieb in Drochtersen

Stade. Am gestrigen Nachmittag wurde der Feuer- und Rettungsleitstelle Stade der Brand einer Scheune in Drochtersen, in der Straße „Wischafenersand“, gemeldet. Als die alarmierten Ortsfeuerwehren aus Dornbusch, Drochtersen, Assel, Hüll und Drochtersermoor eintrafen stand glücklicherweise nicht die gesamte Scheune, jedoch mehrere Arbeitsmaschinen in Brand.

Die insgesamt 4 Schmalspurtraktoren inkl. anhängenden Obstspritzen und ein Pkw konnten nicht mehr gerettet werden. Sie wurden total beschädigt. Durch das rasche Eingreifen der Feuerwehr konnte jedoch ein Übergreifen auf die angrenzende Scheune verhindert werden. Der Gesamtschaden dürfte sich auf ca. 100.000 Euro beziffern lassen.

Angaben zu der Brandursache können derzeit noch nicht gemacht werden. Polizeibeamte der Polizeistation Drochtersen sowie Tatortermittler der Polizeiinspektion Stade haben noch vor Ort die ersten Ermittlungen zur Brandursache aufgenommen, genaue Ergebnisse werden aber erst nach den Recherchen der Brandexperten der Polizeiinspektion Stade erwartet, die in den nächsten Tagen anlaufen werden.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X