Kultur

Ehrenamt vor kultureller Kulisse der Kunststätte Bossard

Jesteburg. Ehrenamtliche Mitarbeiter sind eine wichtige Stütze im Museumsalltag an der Kunststätte Bossard. Viele der ehrenamtlichen Mitarbeiter sind seit Jahren verlässliche Helfer bei Museumsveranstaltungen, bei Aktionstagen oder dem täglichen Museumsbetrieb. Die Kunststätte sucht helfende Hände für die kommenden Aktionen.

Elke Mecklenburg und Änne Gerlich aus Buchholz sind gut befreundet und teilen eine gemeinsame Leidenschaft: das Ehrenamt. Neben ihrem Engagement für gemeinnützige Einrichtungen sind beide seit mehr als zehn Jahren ehrenamtliche Mitarbeiterinnen an der Kunststätte Bossard. „Wir sind immer im Doppelpack unterwegs“ erzählen die beiden lachend. Sie sind an Samstagen im Einsatz als Kurzvertretung an der Museumskasse, helfen beim Postversand oder bei Aktionstagen und besonders gern als Unterstützung der Museumspädagogen bei den Kinderkreativkursen. Wer sich an der Kunststätte ehrenamtlich engagiert, hat die Möglichkeit, das gesamte Angebot des Museums zu nutzen. „Ich habe neben meinen anderen Ehrenämtern einen kulturellen Bezug gesucht“, so Änne Gerlich.

„Die Besucher hier sind Kunstliebhaber. Es entstehen sehr schöne Gespräche mit den Gästen.“ Und ihre Freundin Elke Mecklenburg ergänzt: „Die ganze Atmosphäre hier ist besonders. Und der Umgang mit uns Ehrenamtlichen ist sehr persönlich und freundlich.“
Die Ansprechpartnerin für ehrenamtliche Mitarbeiter an der Kunststätte Bossard ist Ute Ina Kroll. Sie koordiniert die Einsätze für die unterschiedlichen Aufgaben. „Ehrenamt bedeutet, Zeit zur Verfügung zu stellen“, so Ute Ina Kroll. Wer also Zeit für Einsätze auf der Gartenanlage, für die Unterstützung bei Kreativ-Kursen, für die Kurzvertretung bei Kassendiensten, für Aufsicht, Postversand und ähnliche Aufgaben hat und Spaß für dieses Engagement mitbringt, sollte unbedingt mit der Kunststätte unter Telefon 04183/5112 Kontakt aufnehmen. Die Einsätze finden immer nach Absprache statt und sind keine Dauerverpflichtungen zu regelmäßigen festen Zeiten. www.bossard.de

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X