FreizeitKultur

Neu: Entdeckungstour durch die Gartenanlage der Kunststätte Bossard

Jesteburg. Sommerzeit ist Gartenzeit. Auch an der Kunststätte Bossard. Von Dienstag bis Sonntag findet ab sofort täglich um 14.00 Uhr eine Führung durch die Gartenanlage des Künstlerehepaars Johann und Jutta Bossard statt.
Selbstversorgung aus dem Garten ist ein aktueller Trend, aber vor vielen Jahrzehnten Teil des Lebensalltags von Johann und Jutta Bossard. Somit sind Nutzgarten, Obstgarten und die Ackerfläche lebenswichtiger Bestandteil des drei Hektar großen Geländes, das Johann Bossard 1911 erwarb und im Laufe der Zeit überwiegend nach künstlerischen Aspekten gestaltete.

„Wir zeigen in unserer Gartenführung Bossards Vision eines Ortes, an dem Leben, Selbstversorgung und Kunst zu einer Einheit verschmelzen“, so Viktoria Nixdorf, Volontärin an der Kunststätte. Sie führt im Wechsel mit Volontärin Miriam Schmidt interessierte Besucher in einem 40-minütigen Rundgang über das weitläufige Gelände der Kunststätte. „Die Besucher erhalten bei dieser Entdeckungstour durch den Garten Informationen, die wir bei der Allgemeinen Führung nicht ansprechen können und die sich ausschließlich um das Thema Kunst und Garten bei Bossards drehen“, betont sie. Aufmerksame Besucher werden zum Beispiel die Wiederholung eines Kirchengrundrisses im Klostergarten, im Omega und im Baumtempel bemerken.

Wegen der begrenzten finanziellen Mittel war es für das Künstlerehepaar Bossard sehr beschwerlich, das gesamte Gartengelände zu unterhalten. Die künstlerischen Anpflanzungen waren lange kaum noch erkennbar. Erst nach Gründung der Stiftung Kunststätte Bossard 1995 konnte die schrittweise Neupflanzung und Rückgewinnung der Gartenanlage umgesetzt werden und dauert bis heute an. Kosten der Führung: 4,00 Euro zzgl. Museumseintritt. Anmeldung unter Telefon 04183/5112.

Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X