Jork

57-jährige verletzt ihren Ehemann schwer

Jork. Am frühen Sonntagmorgen, gegen 01:00 Uhr, ging bei Polizei und Rettungsdienst der Notruf des 58-jährigen Ehemannes aus Jork ein, welcher mitteilte, dass er soeben von seiner Ehefrau mit einem Messer schwer verletzt wurde. Er habe sich jedoch verteidigen und flüchten können. Der 58-jährige rettete sich in seinen Pkw. Er wurde im weiteren Verlauf mit schweren Verletzungen in ein Hamburger Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr besteht nach bisherigem Kenntnisstand nicht.

Die Ehefrau ließ sich durch die alarmierten Polizeibeamten aus Buxtehude widerstandslos in der Wohnung festnehmen. Sie selbst schweigt zu den Vorwürfen. Die 57-Jährige wurde vorläufig festgenommen und an am heutigen Nachmittag der Haftrichterin des Amtsgerichts Buxtehude vorgeführt. Sie ordnete die Inhaftierung der Ehefrau an. Hintergründe für die Tat sind bislang nicht bekannt.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X