Harburg

Blühwiesen zur Förderung der Artenvielfalt

Langenbek. Um dem Artensterben entgegenzuwirken und Tieren und Pflanzen einen Lebensraum zu geben, wurden entlang der Hauptwege des Langenbeker Friedhofeingangs Blühflächen eingerichtet. Diese öffentlichen Flächen sollen als Vorbild dienen.

Weltweit sind bis zu einer Million Tier- und Pflanzenarten vom Aussterben bedroht, darunter auch Bienenpopulationen und andere Insekten. Eine Ursache liegt in den   fehlenden Rückzugsorten und Nährstoffquellen begründet. Viele Grünflächen werden kurzgemäht und dementsprechend sind dort keine Blüten mehr vorhanden. Bienen und andere Blütenbestäuber tragen zum Erhalt der Artenvielfalt bei. Sie sorgen für die Verbreitung zahlreicher Pflanzen, welche dann wieder die Nahrungsgrundlage für weitere Tierarten und dem Menschen darstellen.

Blühflächen tragen darüber hinaus zum Klimaschutz bei. Im Vergleich zu kurzgemähten Flächen, entziehen sie der Atmosphäre mehr CO2. Gleichzeitig stellen sie einen farbenprächtigen Anblick für die Besucherinnen und Besucher da.

Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X