KinoKultur

Kulturhaus-Kino zeigt den Film „Schwimmen“

Neugraben-Fischbek. Am Freitag, 14. August, 20 Uhr zeigt das Kulturhaus Süderelbe im „JoLa“ in der Reihe „Kulturhaus-Kino“ den Film „Schwimmen“. Einlass ist ab 19.30 Uhr, um telefonische Voranmeldung unter 040 796 72 22 wird aufgrund begrenzter Besucherzahl und Corona-Auflagen gebeten.

Schwimmen erzählt die Geschichte von Elisa und Anthea, zwei 15-jährigen Mädchen, deren ungleiche Freundschaft ihnen in einer schwierigen Phase ihres Lebens Halt und Orientierung gibt. Um ihren Zusammenhalt aufrecht zu erhalten, entwickeln sie ein unheilvolles Spiel, das eine zerstörerische Dynamik annimmt: Nach einem körperlichen Zusammenbruch Elisas, der gnadenlos von ihren Mitschüler*innen mit ihren Handys gefilmt wird, drehen die beiden die Kameras aus Rache einfach um. Sie werden von Opfern zu Täterinnen…

Für Luzie Looses fulminanten Abschlussfilm an der Filmakademie Baden-Württemberg spielt sich das Drama an ungewöhnlich vielen, optisch attraktiv in Szene gesetzten Schauplätzen ab. Beispielsweise wurden einige Szenen bei einem Rave am 1. Mai in Berlin oder auf echten Partys gedreht und auch die Mitschüler*innen wurden nicht eigens für den Film gecastet, sondern gehen tatsächlich dort auch zur Schule. All das verleiht dem Film fast schon eine dokumentarische Note. (Holger Twele, Kinder-Jugend-Filmportal).

Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X