Kolumnen

Frank Wiesners Verkehrs-Kolumne

Zwar sind die Sommerferien in Hamburg vorbei, trotzdem wird weiter gebaut und dies führt zu neuen Einschränkungen diesmal vor Allem auf der Schiene.

Einschränkungen im S-Bahnbetrieb:

Die Kabelarbeiten im Harburger S-Bahn-Tunnel kommen voran (nicht so schnell, wie gewünscht, aber immerhin!) Allerdings muss dafür der S-Bahnverkehr wieder in den Abendstunden zwischen Harburg Rathaus und Neugraben eingeschränkt werden:
– in den Nächten Montag/Dienstag, 17./18. bis Donnerstag/Freitag, 20./21. August sowie
– in den Nächten Montag/Dienstag, 24./25. bis Donnerstag/Freitag, 27./28. August
jeweils zwischen 21.30 – 4.30 Uhr fährt die S3 zwischen Harburg Rathaus und Neugraben nur im 20-Minuten-Takt. 

Keine S-Bahnen von Hamburg nach Harburg und Bergedorf am 29. und 30. August

Die S-Bahnlinien S3 und S31 werden am dem Wochenende zwischen Wilhelmsburg und Harburg sowie die S21 zwischen Billwerder-Moorfleet und Bergedorf unterbrochen. Ein Schienenersatzverkehr wird jeweils eingerichtet.

Bauarbeiten im Hamburger City-Tunnel am Wochenende:

Wegen Gleisbauarbeiten fahren die Linien S1 und S3 nicht an den folgenden Wochenenden 22. und 23. August, 5. und 6. September, 12. und 13. September, 19. und 20. September,zwischen Hauptbahnhof und Altona durch den City-Tunnel. Die beiden Linien fahren als S11 und S31 über Dammtor nach Altona. Die U-Bahnen fahren planmäßig zum Jungfernstieg und Landungsbrücken. Zwischen Landungsbrücken und Altona fahren Ersatzbusse. Die U1 wird ab 20.08. auch wieder zwischen Hauptbahnhof und Stefansplatz fahren, wobei sie noch bis zum 6.09. nicht an der Haltestelle Steinstraße anhält.

Bauarbeiten auf der Verbindungsbahn Montag bis Freitag am Abend:

Durch die eingleisigen Bauarbeiten kommt es zu einem kleinen Ringverkehr:

– in den Nächten Montag/Dienstag, 17./18. bis Donnerstag/Freitag, 20./21. August jeweils zwischen 21 – 4 Uhr fahren die S21 und S31 entgegen des Uhrzeigersinn vom Hauptbahnhof über Dammtor nach Holstenstraße. In Richtung Hauptbahnhof fahren die S21 (als S2) und S31 (als S3) von Altona durch den City-Tunnel (über Jungfernstieg) zum Hauptbahnhof. 

– in den Nächten Montag/Dienstag, 24./25. bis Donnerstag/Freitag, 27./28. August jeweils zwischen 21 – 4 Uhr kehrt sich das System um. Die S21 und S31 fahren mit dem Uhrzeigersinn vom Hauptbahnhof (über Jungfernstieg) durch den City-Tunnel als Linien S2 und S3 nach Altona. In Richtung Hauptbahnhof verbleiben die Linien S21 und S31 auf ihrem gewohnten Weg.

Die S1 und S3 sollen an beiden Wochenenden plangemäß unterwegs sein.
Zum Vormerken:Vom 14. bis 17. sowie 21. bis 24. September weichen die Linien S21 und S31 zwischen Altona und Hauptbahnhof wieder vom Fahrplan ab.

Schienenersatzverkehr am Wochenende auf der S3 und S31

Am 26. und 27. September wird die S-Bahnstrecke zwischen Hammerbrook und Wilhelmsburg gesperrt.Der Abschnitt Harburg Rathaus und Wilhelmsburg ist am 24., 25., 31. Oktober und 1. November dran.
Ein Schienenersatzverkehr wird jeweils eingerichtet.

Teile des Schloßmühlendamms und der Buxtehuder Straße erhalten neue Fahrbahndecke

Vom 21. bis 31. Ausgust werden die schadhaften Fahrbahndecken auf Teilen des Schloßmühlendamms und der Buxtehuder Straße erneuert. Betroffen sind auch die Kreuzungsbereiche Sand und B73. Am 1. Wochenende wird auf dem Schlossmühlendamm je Fahrtrichtung eine Spur erhalten. Am 2. Wochenende Einrichtung einer Einbahnstraße Richtung Buxtehuder Straße. Die Buslinien 141 und 241 können die Haltestellen zum Teil nicht anfahren, zum Teil werden Ersatzhaltestellen eingerichtet.Eine Umleitung wird über die Seehafenbrücke ausgewiesen, die Bauarbeiten werden dann in der Straße „Zur Seehafenbrücke“ beendet sein.

B75 Abfahrt Hamburg-Harburg-Mitte ab 4.09. wieder nutzbar

Die Bauarbeiten auf der Harburger Stadtumgehung kommen bald in die nächste Phase. Voraussichtlich am 4.09. ist die Richtungsfahrbahn nach Süden wieder nutzbar. Damit kann in HH-Neuland nach Süden aufgefahren und in HH-Harburg-Mitte wieder abgefahren werden.

Kreuzung B73/ Waltershofer Straße wieder eröffnet

Die Waltershofer Straße ist wieder an die B73 angeschlossen. Leider ist die Baustelle auf der Cuxhavener Straße noch nicht beendet, so dass sich dort noch Staus bilden können. Eine Anpassung der Ampelschlatung könnte dort eventuell für Abhilfe sorgen.

Neue Buslinie Harburg – Wildpark Schwarze Berge

Seit dem 13. August hat Harburg eine neue Expressbuslinie, die aber nicht so heißt. Die neue Linie 544 speist sich aus Fahrten, die bisher von der Linie 340 geleistet wurden und nun aber besser zu unterscheiden sind. Sie pendelt an Sonn- und Feiertagen (bis zum 31. Oktober) im 60-Minuten-Takt vom Bahnhof Harburg über das Museumsdorf Kiekeberg zum Wildpark.

Buslinie 340 fährt ungünstig zum Schulbeginn

Die Baustelle auf dem Ehestorfer Heuweg bringt auch den Busverkehr durcheinander mit dem Effekt, dass es gegenwärtig keine Fahrt gegen 7:30 Uhr Richtung S Neuwiedenthal gibt. Dies ist für Schüler und Berufspendler ungünstig. Der HVV will prüfen, ob sich in der Zeitlage eine Fahrt verschieben bzw. einfügen lässt. Meiner Einschätzung nach könnte mit leichten Anpassungen auf bestehenden Fahrten das Ziel erreicht werden.

Termine

Sonntag, 23.08. 11:00 Uhr, Radtour der AG Verkehr21: Tour entlang der Bille (nach Bergedorf), Rückfahrt ggf. mit der S-Bahn
Treffpunkt: Harburger Rathausplatz.
Sonnabend, 29.08. 14-16 Uhr, Radtour zum S-Bahnring S33. Metin Hackverdi und Frank Wiesner erläutern entlang einer neuen S-Bahntrasse die Idee. Treffpunkte 13:30 Uhr S-Heimfeld (vor der Kirche), 14:00 Uhr Am Radeland/ Tempowerkring.

Montag, 31.08. 18:00 Uhr, Sitzung der AG Verkehr21: ÖPNV-Ausbau, wie geht es weiter?
Treffpunkt: Harburger Rathausforum 1 (SDZ), Raum 3036.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Frank Wiesner

Mein Schwer­punkt liegt im Be­reich von Ver­kehr, Um­welt und Stadt­ent­wick­lung. Mit dem Ziel einer le­bens­werten, so­zialen und öko­lo­gi­schen Stadt, küm­mere ich mich ins­be­son­dere um eine Lösung der Lärmprobleme an den Hauptverkehrswegen & stadtverträglichen Hafenverkehr, die Stärkung & den Ausbau des ÖPNV, sowie die Attraktivitätssteigerung des Radfahrens und des zu Fuß gehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X