Sport

„Auf die Plätze, fertig, los“ Sportplatz Salzhausen eingeweiht

Salzhausen. Die rote Laufbahn glänzt in der Sonne und wartet auf die Sprinter, auch der Fußballplatz ist bereit für die ersten Partien – der Landkreis Harburg hat den Sportplatz am Schulzentrum in Salzhausen saniert. Pünktlich zum Schuljahresbeginn steht die Anlage den Schulen sowie den Sportlerinnen und Sportlern der Vereine zur Verfügung. Hinter der Sporthalle ist zudem ein Kunstrasenplatz für Training und Pausensport entstanden. Der Landkreis hat gut 1,2 Millionen Euro investiert, um den Sportplatz nach rund 40 Jahren auf den neuesten Stand zu bringen. Das hat sich gelohnt.

 „Ich freue mich, dass wir in Salzhausen den ersten von fünf Sportplätzen saniert haben“, betonte Landrat Rainer Rempe. „Bis 2022 folgen vier weitere Anlagen, um die Voraussetzungen für den Schulsport, aber auch für den Vereinssport deutlich zu verbessern. Die Gesamtkosten von rund fünf Millionen Euro sind gut angelegtes Geld in unsere Jugend und in sinnvolle Freizeitgestaltung – und zusammen mit den Mitteln für Schulen und Digitalisierung wichtige Investitionen in den Bildungsbereich und die Attraktivität unseres Landkreises.“

Der Sportplatz am Schulzentrum Salzhausen bietet nun beste Voraussetzungen für Leichtathletik, Fußball und Beachvolleyball. Dazu hat die Anlage vier neue Rundlaufbahnen erhalten. Damit künftig zwei Klassen parallel trainieren können, entstanden zwei Weitsprunggruben. Die Kugelstoßanlage kann auch als Beachvolleyballfeld genutzt werden, und Hochspringer haben den Vorteil, dass die Matte jetzt vor Ort verschlossen werden kann.

Der Fußballplatz wurde an die Bedürfnisse für Training und Punkspiele angepasst. „Wir haben den Platz in die Waage gebracht“, erläutert Lutz Meyer von der Gebäudewirtschaft des Landkreises. „An den Stirnseiten war der Platz bisher 25 Zentimeter zu tief.“ Zeitweise prägten Maulwurfshügel auf dem Rasen das Bild. Damit das nicht mehr vorkommt, wurde der Platz rundherum mit einer Maulwurfssperre versehen. Die Beregnungsanlage, die noch aus den 1980er-Jahren stammte, ist nun ebenfalls auf dem neuesten Stand der Technik. Die SG Salzhausen-Garlstorf (SaGa) und der MTV Salzhausen haben gleichzeitig die Flutlichtanlage für den Fußballplatz erneuert.

Als nächstes kommt der Sportplatz in Tostedt an die Reihe. Die Arbeiten beginnen voraussichtlich im September. Anschließend werden die Sportplätze Neu Wulmstorf, Buchholz II (Sprötzer Weg) und Winsen, BBS, saniert.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X