Harburg

Ladendieb landet vor dem Haftrichter

Harburg. Mit über zwanzig Artikeln unter dem Hemd: In einem Baumarkt in Harburg wurde am frühen Mittwochnachmittag ein mutmaßlicher Ladendieb festgenommen. Der Mann kam vor einen Haftrichter. Der Ladendetektiv beobachtete, wie ein Mann diverse Artikel unter seiner Kleidung versteckte und anschließend den Kassenbereich passierte, ohne die Ware zu bezahlen. Der Detektiv hielt den Mann daraufhin an und verständigte die Polizei.

Beamte des Polizeikommissariats 46 überprüften den mutmaßlichen Ladendieb. Unter seinem Hemd hatte der Tatverdächtige insgesamt 22 Artikel im Gesamtwert von über 650 Euro versteckt, darunter eine Bohrmaschine, Akkus, Angelhaken und andere Kleinteile. Die Beamten nahmen den Tatverdächtigen, gegen den auch der Verdacht des illegalen Aufenthalts besteht, daraufhin vorläufig fest. Bei ihm handelt es sich um einen 45-jährigen Georgier.

Der Tatverdächtige wurde erkennungsdienstlich behandelt und später von Ermittlern des zuständigen Landeskriminalamts 165 einem Haftrichter zugeführt.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X