Umwelt

Vollhöfner Wald: Betretungsverbot wird aufgehoben


Süderelbe. Im Herbst 2019 hatte die Oberste Forstbehörde für den Vollhöfner Wald in Altenwerder-West ein Betretungsverbot verhängt. Das Waldstück ist im Besitz der Hamburg Port Authority (HPA). In einem aktuellen Bescheid hat die Forstbehörde der HPA nun mitgeteilt, dass das Verbot aufgehoben ist. 

Der Vollhöfner Wald ist 42 Hektar groß und hat urwaldähnlich anmutende Baumbestände aus Birken und Weiden sowie geringeren Anteilen von Zitterpappeln und Roterlen. Der Wald war für einige Jahre zur Hafennutzung als Logistikfläche im Gespräch. Gegen die Abholzung und die Pläne zur Logistiknutzung hatte es Widerstand von Umweltverbänden und Naturschützern gegeben. Die Pläne für eine Hafennutzung werden nicht weiter verfolgt. Der Wald soll erhalten bleiben und als Naturschutzgebiet ausgewiesen werden

Jens Kerstan, Umweltsenator: „Es war eine gute und wichtige Verabredung, dass dieser schützenswerte Wald erhalten bleibt. Nachdem das Betretungsverbot nicht mehr gilt, kann das urige und verwunschene Waldstück in Altenwerder wieder erlebt und erkundet werden. Sobald geeignete Flächen für die Gewerbenutzung gefunden sind, können wir den Wald als zusätzliches Hamburger Naturschutzgebiet ausweisen.“

Im Koalitionsvertrag zwischen SPD und Grünen wurde zu der Fläche folgende Verabredung getroffen: „Die Koalitionspartner vereinbaren, dass die Flächen der Vollhöfner Weiden in Altenwerder-West nicht für eine Hafennutzung in Anspruch genommen werden. […] Sobald Flächen in entsprechender Größe im Bereich des Containerterminals Altenwerder oder an anderer Stelle für eine hafenwirtschaftliche Nutzung aktiviert wurden, werden die Flächen der Vollhöfner Weiden aus dem Hafengebiet herausgenommen und unter Naturschutz gestellt.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X