Kolumnen

Hat den Verkehr im Blick: Frank Wiesner

Die Bauarbeiten bei S-Bahn und Straßen beeinträchtigen weiter das Fortkommen. Der Harburger Bahnhof wird weiter saniert. Während im Fernbahnhof das neue Aussehen schon zum Teil gut erkennbar ist, werden im S-Bahntunnel neue Baustellen eröffnet. Die Erneuerung der 6 Rolltreppen hat begonnen und wird voraussichtlich (hoffentlich) im Dezember 2020 beendet sein. Für Menschen, die auf Rolltreppen angewiesen sind, ist es sehr beschwerlich z.B. vom Bus zur S-Bahn zu kommen. Leider konnte der neue Fahrstuhl zwischen ZOB und DB-Laden noch nicht in Betrieb genommen werden.

Einschränkungen im S-Bahnbetrieb:
Von Montag bis Freitag zwischen 4 und 21 Uhr sollen die S3 und S31 planmäßig fahren. Zu anderen Zeiten muss mit Behinderungen gerechnet werden.

Die Kabelarbeiten im Harburg S-Bahntunnel schränken den Verkehr weiterhin ein:

  • in den Nächten Montag/Dienstag, 7./8. bis Donnerstag/Freitag, 10./11. September sowie
  • in den Nächten Montag/Dienstag, 14./15. bis Donnerstag/Freitag, 17./18. August
    jeweils zwischen 21.30 – 4.30 Uhr fährt
    die S3 zwischen Harburg Rathaus und Neugraben nur im 20-Minuten-Takt.
  • in den Nächten Montag/Dienstag, 21./22. bis Donnerstag/Freitag, 24./25. September sowie
    jeweils zwischen 21.30 – 4.30 Uhr fährt
    die S3 zwischen Hammerbrook und Neugraben nur im 20-Minuten-Takt.

Bauarbeiten im Hamburger City-Tunnel am Wochenende:

Wg. Gleisbauarbeiten fahren die Linien S1 und S3 nicht an den folgenden Wochenenden

  1. und 6. September,
  2. und 13. September,
  3. und 20. September,
    zwischen Hauptbahnhof und Altona durch den City-Tunnel. Die beiden Linien fahren als S11 und S31 über Dammtor nach Altona. Die U-Bahnen fahren planmäßig zum Junfernstieg und Landungsbrücken. Zwischen Landungsbrücken und Altona fahren Ersatzbusse.

Bauarbeiten auf der Verbindungsbahn Montag bis Freitag am Abend:

Durch die eingleisigen Bauarbeiten kommt es zu einem kleinen Ringverkehr:

  • in den Nächten Montag/Dienstag, 14./15. bis Donnerstag/Freitag, 17./18. September,
  • in den Nächten Montag/Dienstag, 28./29. bis Donnerstag/Freitag, 30.September/1. Oktober,
  • in den Nächten Montag/Dienstag, 5./6. bis Donnerstag/Freitag, 8./9. Oktober sowie
  • in den Nächten Montag/Dienstag, 19./20. bis Donnerstag/Freitag, 22./21. Oktober

jeweils zwischen 21 – 4 Uhr fahren die S21 und S31 entgegen des Uhrzeigersinn vom Hauptbahnhof über Dammtor nach Holstenstraße. In Richtung Hauptbahnhof fahren die S21 (als S2) und S31 (als S3) von Altona durch den City-Tunnel (über Jungfernstieg) zum Hauptbahnhof.

In den Nächten Montag/Dienstag, 21./22. bis Donnerstag/Freitag, 24./25. September

jeweils zwischen 21 – 4 Uhr kehrt sich das System um. Die S21 und S31 fahren mit dem Uhrzeigersinn vom Hauptbahnhof (über Jungfernstieg) durch den City-Tunnel als Linien S2 und S3 nach Altona. In Richtung Hauptbahnhof verbleiben die Linien S21 und S31 auf ihrem gewohnten Weg.

Die S1 und S3 sollen in der Woche plangemäß unterwegs sein.

Schienenersatzverkehr auf der S3 und S31 im Oktober und November

Gegenwärtig sind folgende Streckensperrungen der S-Bahn vorgesehen:

  • Vom 12. bis 18. Oktober zwischen Hammerbrook und Wilhelmsburg
  • Am 24., 25., 31. Oktober und 1. November zwischen Harburg Rathaus und Wilhelmsburg
  • Am 18. und 19. November (jeweils von 21 bis 4 Uhr) zwischen Hammerbrook und Harburg.

Ein Schienenersatzverkehr wird jeweils eingerichtet. Näheres unter: https://www.s-bahn-hamburg.de/s_hamburg/view/fahrplan/verkehrsmeldungen/baustellen.shtml

B75 wird bis Dezember 2020 weiter saniert.

Nachdem die Abfahrt Hamburg-Harburg-Mitte aus Richtung Hamburg wieder nutzbar ist, verlagert sich die Baustelle auf die andere Fahrbahnrichtung. Vom 4.9. bis zum 10.12.2020 wird die Richtungsfahrbahn Nord (nach Hamburg) zwischen den Anschlussstellen (AS) HH-Harburg-Mitte und HH-Neuland gesperrt und der Verkehr auf die Richtungsfahrbahn Süd verschwenkt. In Fahrtrichtung Norden wird einen Fahrstreifen eingerichtet, in Fahrrichtung Süden stehen den Nutzern zwei Fahrstreifen zur Verfügung.

Um Platz für das Baufeld zu erlangen ist es zudem notwendig die Auffahrtsrampe an der AS HH-Harburg-Mitte sowie die Ausfahrtsrampe an der AS HH-Neuland zu sperren. Die Umleitungsempfehlung der Hamburger Behörde verläuft über die AS HH-Harburg-Mitte – Großmoordamm – Großmoorbogen über die Neuländer Straße zur AS HH-Neuland der B 75 in Richtung HH-Centrum führt. Damit dürfte es jedoch zu erheblichen Stauuungen kommen. Eine Verkehrsführung über die Hannoversche Straße ist auch nicht so leistungsfähig.

An der B75-Anschlussstelle Kornweide ist die Auf- und Abfahrt Fahrtrichtung Harburg bis Dezember 2020 gesperrt. Die andere Seite ist offen. Auch der Radverkehr (Veloroute 11) muss um die Baustelle umgeleitet werden.

Hannoversche Straße bekommt Veloroute mit „Protected Bike-Lane“

die Hannoversche Straße bekommt eine neue Veloroute. Ab 30.09. wird der westliche Bereich erneuert. Pro Fahrtrichtung steht eine Fahrbahn zur Verfügung. Am 8.11.2020 soll die Baustelle beendet sein. Dann hat Harburg die erste „Protected Bike-Lane“ in Hamburg. Richtung Norden trennt dann ein doppelter Bordstein den Radverkehr von der Fahrbahn. Dieser besondere Schutz macht das Radfahren sicherer. In Richtung Süden geht dies nicht, weil auf dieser Seite Grundstückszufahrten und Parkplätze vorhanden sein werden. Allerdings wird der Radfahrstreifen mit einem Breitstrich abgegrenzt.

Stromnetz Hamburg baut auf der Straße „Zur Seehafenbrücke“

Nachdem die Bauarbeiten in der Straße „Zur Seehafenbrücke“ für die Sanierung des Schloßmühlendamms und der Buxtehuder Straße unterbrochen worden sind, werden sie nun voraussichtlich am 2.Oktober beebdet sein. Der Kfz-Verkehr muss z.B. über den Schlossmühlendamm ausweichen.

A7 Vollsperrung zwischen Volkspark und Heimfeld

Vom Freitag 18. September ab 22:00 Uhr bis Montag 21. September 5:00 Uhr wird der Elbtunnel und die A7 zwischen Heimfeld und Volkspark vollgesperrt. Die Anschlussstellen werden am 18.09. schon ab 21:00 Uhr gesperrt. Eine Auffahrt in Hausbruch in Richtung Süden bleibt immer möglich. Wer kann, sollte großräumig um die A7 herumfahren.

Rethebrücke bis nur eingeschränkt zu nutzen

Ein technischer Schaden legt die Rethehubbrücke lahm. HPA gibt folgende Aussage: „Wie lange die vollständige Reparatur der Rethestraßenbrücke andauern wird, hängt von verschiedenen Faktoren ab. Am 03.09. wurde der defekte Hydraulikzylinder per Schwertransport zum Hersteller nach Dortmund gebracht. Umfangreiche Vorbereitungen für eine Erneuerung des Zylinders sind dort bereits in den vergangenen Tagen angelaufen.“
Die Buslinien 153 und 252 können nicht passieren. Im Zuge eines Sonderbetriebs kann in der Regel die Retheklappbrücke vom Straßenverkehr sowie von Radfahrern und Fußgängern ab 4. September, 18.00 Uhr, wie folgt genutzt werden:
• Montags, 6:00 Uhr, bis dienstags, 18:00 Uhr
• Donnerstags, 6:00 Uhr, bis freitags, 18:00 Uhr.

Neues Fußgängerleitsystem in Harburg

Damit sich Ortsunkundige besser in der Harburger Innenstadt (incl. TU) und Binnenhafen orientieren können werden zurzeit Wegweiser aufgestellt. Damit wird eine langjährige Forderung u.a. der Bezirksversammlung umgesetzt. Die ersten Fehler wurden auch schon entdeckt, die hoffentlich noch bis zur Fertigstellung Ende September beseitigt werden.

Ausblick

Die Ausschüsse und Bezirksversammlung Harburg werden ab September wieder regelmäßig – unter Corona-Bedingungen – öffentlich tagen. Themen werden dabei voraussichtlich u.a. der Ausbau der Velorouten nach Neugraben und zur TU, die fehlende Bushaltestelle am Harburger Ring, der Fahrplan der Buslinie 340 und der S-Bahn-Ring sein. Ich werde darüber und über die Änderungen im HVV-Angebot ab Dezember 2019 (u.a. Ausbau des S-Bahnverkehrs, Änderungen im Busverkehr für Marmstorf, Neuenfelde und der Winsener Straße) berichten, sobald mit genaueres vorliegt.

Termine

Sonnabend, 12.09., 11-12 Uhr, SPD-vor-Ort Hanhoopsfeld vor Kaya-Imbiss.

Sonntag, 27.09., 11:00 Uhr, Radtour der AG Verkehr21: Tour Richtung Alsterquelle Rückfahrt ggf. mit der S-Bahn
Treffpunkt: Harburger Rathausplatz.

Sonntag, 25.10., 11:00 Uhr, Radtour der AG Verkehr21: Kleine Fahrradtour über den Harburger Kunstpfad
Treffpunkt: Harburger Rathausplatz.

Zum Vormerken
Sitzungen der AG Verkehr21, Treffpunkt: Harburger Rathausforum 1 (SDZ), Raum 3036.
Montag, 28.09. 18:00 Uhr,
Montag, 26.10. 18:00 Uhr,
Montag, 23.11. 18:00 Uhr und
Montag, 14.12. 18:00 Uhr.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Frank Wiesner

Mein Schwer­punkt liegt im Be­reich von Ver­kehr, Um­welt und Stadt­ent­wick­lung. Mit dem Ziel einer le­bens­werten, so­zialen und öko­lo­gi­schen Stadt, küm­mere ich mich ins­be­son­dere um eine Lösung der Lärmprobleme an den Hauptverkehrswegen & stadtverträglichen Hafenverkehr, die Stärkung & den Ausbau des ÖPNV, sowie die Attraktivitätssteigerung des Radfahrens und des zu Fuß gehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaue auch dies
Schließen
Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X