FreizeitKultur

„Tag des offenen Denkmals“ an der Kunststätte Bossard

Anzeige

Jesteburg. Am Sonntag, dem 13. September 2020, findet deutschlandweit der „Tag des offenen Denkmals“ statt. Denkmalgeschützte Gebäude sind an diesem Tag für Besucher geöffnet, aufgrund der Corona-Auflagen viele von ihnen in diesem Jahr ausschließlich virtuell über digitale Medien. Die Kunststätte Bossard hat von 11 bis 18 Uhr geöffnet. Besonderheit an diesem Tag: der Eintritt ist frei. Außerdem finden fünf kostenfreie Führungen statt.

Sowohl die Gebäude als auch die Gartenanlage der Kunststätte Bossard unterliegen dem Denkmalschutz. Sie werden über den Museumsbetrieb dauerhaft erhalten und gesichert. Dieses Engagement und im Besonderen die umfassende Restaurierung und Erhaltung des sogenannten Zweiten Tempelzyklus von Johann Bossard wurde 2012 mit dem Preis für das Europäische Kulturerbe (Europa-Nostra-Preis) gewürdigt.

Der Kunsttempel der Kunststätte zählt neben dem Hamburger Chilehaus zu den wichtigsten Bauten des Norddeutschen Backsteinexpressionismus und fällt durch eine außergewöhnliche Fassadengestaltung und eine umfassende künstlerische Innenausstattung auf. Am Tag des offenen Denkmals ist der Kunsttempel eine zentrale Station der allgemeinen Kurzführungen und der nur an diesem Tag angebotenen Sanierungsführungen mit Restauratorin Stefanie Nagel.

Die allgemeinen Kurzführungen durch die Kunststätte finden um 12 Uhr,14 Uhr und 16 Uhr statt, die Sanierungsführungen zum Kunsttempel um 13 Uhr und 15 Uhr. Eine Anmeldung unter Telefon 04183/5112 oder info@bossard.de ist erforderlich.

Wer „geheime“ Orte der Kunststätte kennenlernen möchte, erkundet sie in Videos auf YouTube. Digital ist hier ein Besuch des Badezimmers von Johann und Jutta Bossard oder ein Abstecher ins Schatzkämmerchen möglich.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X