WinsenWirtschaft

„Wirtschaft vor Ort“ startet wieder durch

Winsen. Informieren, sich austauschen, Kontakte knüpfen – mit der Veranstaltungsreihe „Wirtschaft vor Ort“ bietet der Landkreis Harburg kleinen und mittleren Unternehmen eine wichtige Plattform. Nach dem Erfolg in den vergangenen Jahren startet die Veranstaltungsreihe wieder durch: Die neue Staffel beginnt. Bis April stehen vier Veranstaltungen auf dem Programm für 2020/21, das Metje Gödecke und Thomas Nordmann von der Stabsstelle Kreisentwicklung/Wirtschaftsförderung nun vorstellten.

IT-Sicherheit, Unternehmensförderung, Arbeit der Zukunft, Unternehmensnachfolge – die Reihe nimmt sich der aktuellen Themen an, die Unternehmerinnen und Unternehmer bewegt. Daneben besteht bei jeder Veranstaltung selbstverständlich genug Zeit, miteinander ins Gespräch zu kommen, Netzwerke zu knüpfen und Erfahrungen auszutauschen.

„Wirtschaftsförderung vor Ort“ ist eine Veranstaltungsreihe des Landkreises Harburg in Kooperation mit den kreisangehörigen Städten und Gemeinden für Unternehmerinnen und Unternehmer sowie Interessierte im Landkreis Harburg. Ziel ist es, den Austausch zwischen Verwaltung, Institutionen und Unternehmen zu fördern, für aktuelle Themen und wichtige Herausforderungen zu sensibilisieren und über die verschiedenen, häufig unbekannten Unterstützungsangebote und finanziellen Fördermöglichkeiten zu informieren. Alle Informationen finden sich auch unter https://www.landkreis-harburg.de/wirtschaftsfoerderung-vor-ort .

An den zwei- bis dreistündigen Infoabenden im gesamten Kreisgebiet geben anerkannte Experten und Praktiker aus ortsansässigen Betrieben Anregungen und Tipps für eine erfolgreiche Unternehmensführung. Je nach Thema finden die Expertenvorträge in Verbindung mit der Besichtigung von Best-Practice-Unternehmen statt. Die Teilnahme an den Infoveranstaltungen ist kostenlos. Eine Anmeldung ist erforderlich.

Die Auftaktveranstaltung zur neuen Staffel findet am Mittwoch, 30. September, um 18 Uhr im Marschachter Hof in Marschacht statt. Dann geht es um IT-Sicherheit und Datenschutz. Referent Lutz Erlach will auf potenzielle Gefahren eingehen – und vor allem beschreiben, wie Unternehmen sich schützen können. Dazu stellt er die wichtigsten Sicherheitsanforderungen vor und zeigt, welche Tricks gegen Sabotage, Computerviren und Hackerangriffe helfen.

Informationen zur Datenschutzgrundverordnung gibt es dann von Udo Kaethner, dem Leiter der Innovations- und Technologieberatung der Handwerkskammer Braunschweig-Lüneburg-Stade. Abschließend werden einschlägige Förderprogramme und Beratungsangebote vorgestellt, die speziell KMU unterstützen.

Thema am 4. November ist die Arbeit der Zukunft und die Zukunft der Arbeit. Wiebke Krohn vom Arbeitgeberverband Lüneburg Nordostniedersachsen erklärt, wie Unternehmen im digitalen Zeitalter attraktive Arbeitgeber bleiben. Im Best-Practice-Beitrag schildert Stephanie Witte von den Stadtwerken Winsen, wie die Transformation eines Energieversorgers funktioniert. Die weiteren Veranstaltungen beschäftigen sich mit Unternehmensförderung (18. Februar in Rosengarten) sowie mit Unternehmensnachfolge (22. April in der Samtgemeinde Salzhausen).

Die Anmeldung zur ersten Veranstaltung ist möglich telefonisch unter 04171 – 693-555 oder per E-Mail an wirtschaftsfoerderung@lkharburg.de. Die Teilnahme ist kostenlos.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X