Vorsicht Betrug

Landkreis warnt vor Betrugsschreiben an Unternehmen

Der Landkreis Harburg warnt vor falschen Schreiben: Unbekannte haben Briefe an Unternehmen geschickt, die angeblich von der Vergabestelle stammen. Beigefügt ist eine CD, die Unterlagen enthalten soll. Die Firmen werden aufgefordert, „auf Basis der Unterlagen“ ein Angebot zu erstellen. Die Schreiben enthalten keinen Absender oder Ansprechpartner und keinen Briefkopf, auch Angaben zu dem angeblichen Auftrag fehlen. 

Der Landkreis betont, dass es sich auf keinen Fall um Schreiben der Kreisverwaltung handelt und warnt davor, die CD zu nutzen. Die Vergabestelle fordert Unternehmen nicht mit solchen Schreiben auf, Angebote abzugeben, und verschickt grundsätzlich keine Datenträger. Die Vergabeverfahren finden online statt. Der Landkreis rät, auf die Schreiben nicht zu reagieren, und hat rechtliche Schritte eingeleitet. 

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X