Hamburg

Unfall auf der A1 im Berufsverkehr – Fahrerin eingeklemmt

Hamburg. Am frühen Montagmorgen kam es auf der A1 in Richtung A255 zu einem schweren Unfall zwischen LKW und PKW. Gegen 6:30 Uhr krachte es beim Einfädeln auf Höhe der Anschlussstelle A255. Dabei verformte sich der Kleinwagen derart, dass die Fahrerin darin eingeschlossen war. Die Feuerwehr setzte hydraulisches Rettungsgerät ein um sie zu befreien. Verletzt wurde die Kleinwagenfahrerin in ein Krankenhaus transportiert.

Der Zubringer auf die Wilhelmsburger Reichsstraße wurde für die Zeit der Unfallaufnahme vollständig gesperrt. Durch die Sperrung der Autobahn kommt es zu massiver Staubildung im morgendlichen Berufsverkehr auf der Hamburger Autobahn. Der Polizeihubschrauber Libelle wurde eingesetzt, um eine Übersicht aus der Luft zu liefern.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr
AnzeigeRestaurant Scharf Giovanni L. Neugraben entdecken Belegprofis Princess to Bride Asien SBay

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X