Hamburg

Dritter Großbrand an diesem Wochenende: Feuerwehr im Großeinsatz in Rothenburgsort

Hamburg. Gegen 3:40 Uhr wird die Feuerwehr in die Marckmannstraße alarmiert. Auf dem Hinterhof eines Mehrfamilienhauses brennen mehrere Transporter eines Umzugsunternehmens, so wie ein großer Container in voller Ausdehnung. Der dichte, schwarze, giftige Qualm zieht dabei in die zum Teil offenen Fenster des Wohnhauses. Sofort wird die Einsatzstufe auf „FEU3Y“ erhöht um drei Löschzüge an der Einsatzstelle zu haben und mit genug Personal die Bewohner evakuieren zu können.

Insgesamt mussten 70 Personen von der Feuerwehr aus dem Gebäude evakuiert und betreut werden, 4 von ihnen kamen mit einer Rauchgasvergiftung in eine Klinik. Auch mehrere Polizisten mussten vom Rettungsdienst behandelt werden, da auch sie den giftigen Brandrauch eingeatmet hatten. Es ist bereits der Dritte kraftintensive Großbrand an diesem Wochenende für die Feuerwehr Hamburg. Bereits am Samstag brannte ein Wohnhaus in Hamburg-Neuenfelde, ebenfalls seit Samstagnacht brennt eine Lagerhalle in Hamburg-Wilhelmsburg. /SP

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X