FreizeitHeidekreis

Drei Wanderungen im Vollmond auf dem Heidschnuckenweg

Heidekreis. Taschenlampen leuchten, die Wanderer flüstern, und der helle Vollmond strahlt über die Heidelandschaft. Man hört nur die Geräusche der Natur und das gedämpfte Flüstern des Wanderführers. Ab und zu knackt es im Unterholz. Wenn der helle Mond über der Heide leuchtet und die weite Landschaft mit den einsamen Wacholdern in ein silbriges Licht taucht, ist das ein besonderes Bild. Wanderer können das am Donnerstag, 1. Oktober um 18:30 Uhr, erleben. Denn dann finden drei Vollmondwanderungen auf dem Heidschnuckenweg statt. Treffpunkt ist am Parkplatz „Zum Weselbach“ (K73) auf der linken Seite von Wesel nach Schierhorn, ungefähre Höhe: Zum Weselbach 27, 21274 Undeloh OT Wesel

Die Vollmondwanderungen geben einen spannenden Einblick in die nächtliche Natur und sind ein wahres Erlebnis für Naturliebhaber. Ein zertifizierter Wanderführer macht die Teilnehmerinnen und Teilnehmer auf Besonderheiten aufmerksam, die sich nur nachts in der Natur erleben lassen. Anmeldungen sind ab sofort möglich.

Eine Nachtwanderung führt durch die Weseler Heide. Die zertifizierte Natur- und Landschaftsführerin Fridhild Riebesehl begleitet die Gruppe auf der sechs Kilometer langen Wanderung durch das Naturschutzgebiet der Weseler Heide, das vom Naturpark Lüneburger Heide als Naturwunder gekrönt wurde. Mit ihren verschiedenen Anhöhen bietet die Weseler Heide ganz besondere Panoramablicke. Die Wanderung führt durch die herbstliche Heidelandschaft, vorbei an stillen Gewässern, Bienenzäunen und Schafställen. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können sich von der ganz besonderen Vollmondatmosphäre verzaubern lassen und erfahren dazu viel Wissenswertes zur Entstehung und Erhaltung der Kulturlandschaft Lüneburger Heide.

Eine weitere Mondscheinwanderung führt durch die malerische Osterheide, eine der größten Heideflächen der Region. Dunkelgrüne Wacholder und Birken stehen hier im wunderbaren Kontrast zu den Heideflächen. In Begleitung von Peter Inselmann und seiner Kollegin Christa Dittmer wandern die Teilnehmerinnen und Teilnehmer durch die im Vollmond mystisch leuchtende Heidelandschaft vorbei am Silvestersee, der sich harmonisch in die Osterheide einfügt. Dazu erzählen die Gästeführer viel Interessantes beispielsweise über die Entstehung der Osterheide. Start ist hier ebenfalls um 18:30 Uhr, der Treffpunkt ist am Parkplatz Osterheide, gegenüber Heberer Straße 100, Schneverdingen. Eine Anmeldung ist auch hier nötig.

Die dritte Wanderung findet durch die Oberoher Heide statt. Vorbei an Resten des Kieselgur-Abbaus führt die Strecke auf dem Heidschnuckenweg in die offene Heidelandschaft, während die Sonne unter und der Mond aufgeht. Katrin Blumenbach, zertifizierte Waldpädagogin, erzählt von der Kieselgur und dem Mann, der diesen Bodenschatz mit einer bahnbrechenden Erfindung berühmt machte. Die Entstehung und Nutzung der Heidelandschaft ist ebenso ein Thema wie Naturphänomene am Wegesrand. Findlinge, Wacholderbüsche und Tierspuren werden nicht achtlos übergangen. Wenn es dunkelt, hat man das Gefühl, in der Oberoher Heide das mystische Reich der Feen und Trolle betreten zu haben. Auch hier um 18:30 Uhr, der Treffpunkt ist am Parkplatz Oberohe; der Parkplatz ist über die L280 von Müden (Örtze) Richtung Unterlüß zu erreichen. Nach ca. 8,5 Kilometern geht es in Oberohe rechts ab zum Parkplatz Oberohe. Hier kann man sich anmelden.

Alle Touren sind kostenpflichtig: Erwachsene zahlen 11 Euro, Kinder 7 Euro. Die Wanderungen dauern etwa 2 bis 2,5 Stunden. Passende Kleidung wird dringend empfohlen.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X