Neu Wulmstorf

Neu Wulmstorfs Polizei hat jetzt eine Kontaktbeamtin

Neu Wulmstorf. An den Standorten der Polizeikommissariate gibt es sie schon länger, seit Oktober hat auch die Polizeistation Neu Wulmstorf eine Kontaktbeamtin. Hinter der offiziellen Tätigkeitsbeschreibung „Sachbearbeiter/in Kontaktbereichsdienst“ verbirgt sich eine besondere Dienstform, die die Polizei noch näher an die Bürgerinnen und Bürger bringen und sie ansprechbarer machen soll. Regelmäßige Fußstreifen im Ort, Kontakt zu den Schulen und Kindertagesstätten, Schulwegtraining, Präventionsvorträge und die Begleitung von Veranstaltungen gehen mit der Funktion einher.

Besetzt wird die neue Stelle mit einer in Neu Wulmstorf bekannten Beamtin. Polizeioberkommissarin Melanie Kanebley ist in Neu Wulmstorf aufgewachsen und lebt auch heute in der Gemeinde. „Ich freue mich sehr auf die neue Aufgabe“, sagt die 39-jährige Beamtin, die bereits im Studium erste dienstliche Erfahrungen in der Polizeistation an der Schifferstraße sammelte. Seit 2006 arbeitet sie fest in Neu Wulmstorf. „Besonders die vielen Jahre als Jugendsachbearbeiterin haben dazu geführt, dass ich als örtliche Polizistin bereits recht bekannt bin“, so Kanebley.

„Diese Bekanntheit möchten wir natürlich nutzen“, sagt Peter Kasper, Leiter des auch für Neu Wulmstorf zuständigen Polizeikommissariats Seevetal. „Daher freue ich mich sehr, dass Frau Kanebley sofort und mit Begeisterung bereit war, diese Aufgabe zu übernehmen“, so Kasper weiter. „Ich verstehe mich als Bindeglied zwischen den Bürgerinnen und Bürgern und der Polizeistation“, sagt die verheiratete Mutter eines 4-jährigen Sohnes. „Mit meiner Familie lebe ich in Elstorf und bin also auch Bürgerin der Gemeinde und nicht ´nur´ Polizeibeamtin“, so Kanebley abschließend.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X