Hamburg

Tausende Beschäftigte in Hamburg zu Warnstreik aufgerufen

Hamburg. Heute hat die ver.di Dienstleistungsgewerkschaft angekündigt, am 20. Oktober die Mitarbeiter von Kitas, Sozial- und Erziehungsdienst, Desy, Asklepios und UKE zu einem ganztägigen Warnstreik aufzurufen. Ob es in den Folgetagen zu weiteren Streiks kommt, bleibt unklar. Die ver.di hat einen Tarif-Triathlon über 3 Tage angekündigt. Täglich soll der Staffelstab weitergegeben werden, bis er schließlich in Potsdam landet.

Um 8 Uhr findet zunächst eine Kundgebung vor Desy (Bahrenfeld) statt. Um 8:45 Uhr startet eine Fahrraddemo zum Rathaus. Dort beginn um 10 Uhr eine weitere Kundgebung. Abschließend erfolgt um 10:45 Uhr eine Kundgebung am Gänsemarkt. Auch am 21.10 um 10 Uhr ist eine Kundgebung am Jungfernstieg geplant, am 22.10 eine weitere Kundgebung gegenüber der AVH (Bei dem neuen Krahn 2, 20457 Hamburg)

Gefordert wird von ver.di die Erhöhung der Tabellenentgelte um 4,8%, mindestens aber um 150 Euro monatlich. Auch die Entgelte der Auszubildenden sollen um mindestens 100 Euro monatlich steigen.

Wie du lokalen Journalismus unterstützen kannst!
Zeige mehr

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X