Horneburg

Feuer greift von brennendem PKW auf Wohnhaus über

Horneburg. In der Nacht zu Samstag ist ein PKW-Brand in Horneburg im Landkreis Stade auf ein Wohnhaus übergegriffen und hat einen hohen Sachschaden verursacht. Nach ersten Feuerwehrangaben meldeten Anwohner in der Kelterbornstraße gegen 1:40 Uhr einen brennenden Audi, der in einem Carport vor einem Reihenhaus stand. Beim Eintreffen der ersten Feuerwehrleute hatten die Flammen bereits auf das Wohngebäude übergegriffen. Einen Hausbewohner retteten die Einsatzkräfte mit einer Fluchthaube aus dem stark verqualmten ersten Obergeschoss. Er wurde vor Ort von Rettungssanitätern untersucht, blieb aber unverletzt. Den zweiten Bewohner konnten die Retter aufgeregt, aber unverletzt in der Nachbarschaft antreffen. Atemschutzgeräteträger löschten mit Schaum den PKW-Brand. Von einer Drehleiter aus konnten auch die letzten Glutnester im Dachbereich des Reihenhauses gelöscht werden. Warum das Auto mitten in der Nacht anfing zu brennen, ist unklar und wird von der Polizei ermittelt. Die Höhe des entstandenen Sachschadens schätzen die Beamten auf etwa 175.000 Euro.

Zeige mehr

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X