Landkreis HarburgWinsen

Willkommensmappe für neuankommende Migranten

Winsen. Bildung und Sprache, Wohnen, „Informationen über Land und Leute“, der öffentliche Personennahverkehr, Arbeit und Praktikum – das sind nur einige der Themen mit denen sich Migrantinnen und Migranten auseinandersetzen müssen, die zum Teil aus Kriegsgebieten in den Landkreis Harburg geflüchtet sind. Um den Neuankömmlingen die Orientierung in ihrem neuen Umfeld zu erleichtern, hat eine Projektgruppe in der Kreisverwaltung nun eine Willkommensmappe mit allen wichtigen Informationen zusammengestellt.

Einer der ersten, die das neue Informationspaket bei der Aufnahme im Landkreis Harburg erhielten, war der 19jährige Ivorer Aboubaka Sidik Bamba, der im April nach Deutschland eingereist ist, einen Asylantrag gestellt hat und dem Landkreis Harburg aus der Erstaufnahmeeinrichtung in Oerbke (Landkreis Heidekreis) zur Unterbringung zugewiesen wurde. Die neue Mappe erhalten alle neu zugewiesenen Flüchtlinge und Familienmitglieder, die im Rahmen des Familiennachzugs in den Landkreis Harburg kommen.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X