Freizeit

Kunststätte Bossard verkürzt Öffnungszeiten

Jesteburg. Die Tage werden kürzer und damit die Lichtverhältnisse in den historischen Gebäuden und auf dem Gelände der Kunststätte diffuser. Aus diesem Grund ist die Kunststätte ab November von 11 bis 16 Uhr geöffnet und verkürzt damit die Museumszeit um zwei Stunden. Ein abwechslungsreiches Programm ist dennoch gesichert.

Höhepunkt im November ist der Museumssonntag „Ernst Barlach als Briefeschreiber“ am 15. November 2020. Der Aktionstag für die ganze Familie stellt die aktuelle Sonderausstellung, die täglich von Dienstag bis Sonntag im Neuen Atelier zu sehen ist, in den Mittelpunkt. Wer die Kunststätte genauer kennenlernen möchte, hat immer sonntags ab 12.00 Uhr die Möglichkeit, in der Allgemeinen Führung Detailwissen zum Künstlerehepaar Bossard und das Gesamtkunstwerk zu erfragen.

Für Erwachsene finden im Herbst inspirierende Kreativkurse statt. Die selbst geschaffenen Kunstwerke eignen sich möglicherweise als Geschenk für das nahende Weihnachtsfest. Für die Kurse Weben (07. + 08. November) und Buchbinden (14. November) sind noch Plätze frei. Information und Buchung unter 04183/5112 oder info@bossard.de

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X