Stade

25-Jähriger Mann in Stade angefahren und mit Messer verletzt

Stade. In einem Stader Wohngebiet kam es am gestrigen frühen Abend gegen 17:40 Uhr es zu einer zunächst verbalen Auseinandersetzung zwischen zwei männlichen Personen. Dabei soll das spätere 25-jährige Opfer zum geparkten Auto des 31-jährigen Täters gekommen sein, da es zurückliegende Streitigkeiten gegeben habe. Nachdem das Opfer sich wieder vom PKW entfernt hatte, fuhr der Täter mit seinem Fahrzeug den Fußgänger von hinten an, stieg aus, verletzte das Opfer durch mehrere Stiche in Beine und Rückenpartie und flüchtete anschließend.

Das schwer verletzte Opfer wurde nach der Erstversorgung durch den Stader Notarzt vom Rettungsdienst ins Elbeklinikum eingeliefert, Lebensgefahr besteht derzeit aber nicht. Im Rahmen der sofort eingeleiteten Fahndung konnte kurze Zeit später der flüchtende Täter durch Beamte der Stader Wache mit dem Wagen angetroffen, vorläufig festgenommen und in den Stader Polizeigewahrsam eingeliefert werden. Hier musste er sich erkennungsdienstlichen Maßnahmen und ersten Vernehmungen unterziehen.

Nach dem derzeitigen Stand der Ermittlungen dürfte eine Auseinandersetzung zwischen den Familien der Grund für den Vorfall sein. Die Ermittlungen dauern weiter an.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X