Hamburg

Corona-Kontrolle auf St. Pauli verlief insgesamt ruhig

Hamburg. Ab dem späten Samstagabend war die Polizei erneut mit vielen Einsatzkräften zur Kontrolle der Eindämmungsverordnung auf St. Pauli unterwegs. Polizeioberrat und Chef der Davidwache Ansgar Hagen leitete die Kontrolle. Neben zahlreichen Verstößen gegen die Maskenpflicht kam es auch vereinzelt zu Verstößen gegen die Sperrstunde in der Gastronomie.

Gegen 23:30 Uhr erreicht Hagen ein Funkspruch, an der Holstenstraße, unweit der Reeperbahn soll eine Shisha Bar noch geöffnet haben. Mit mehr als 20 Einsatzkräften wird die Bar umstellt, von den etwa 20 sich noch in der Bar befindlichen Gästen werden Personalien aufgenommen. Immer wieder kam es zu hitzigen Diskussionen und verbalen Auseinandersetzungen zwischen Gästen, Mitarbeitern und der Polizei. Als nach etwa 30 Minuten alle Personalien aufgenommen wurden, musste der Inhaber vor den Augen den Einsatzkräften seinen Laden räumen und schließen.

Die weitere Kontrolle verlief ruhig.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X