Hausbruch

Private Zusammenkunft endet blutig

Hausbruch. Kurz vor 22 Uhr endete die gemeinsame „Shisa-Runde“ in einem Privathaus im Reetkükenweg im Stadtteil Hausbruch. Aus einer kleinen Gruppe heraus soll nach ersten Informationen ein junger Mann ohne erkennbaren Grund auf einen Anderen eingestochen haben. Es sei nach Zeugenaussagen vorher zu keinem Streit gekommen. Das Opfer wurde an der Wade, dem Bauch und an der Hand verletzt. Der Tatverdächtige verschanzte sich in einem Raum, die Polizei überwältigte ihn. Mit angelegten Handschellen wurden seine leichten Verletzungen im Rettungswagen behandelt, anschließend wurde er in Begleitung der Polizei einem Krankenhaus zugeführt. Das Opfer des Tatverdächtigen wurde von einem Notarzt begleitet in ein weiteres Krankenhaus verbracht. Die Polizei ermittelt.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Ein Kommentar

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X