Buxtehude

86-jähriger Fußgänger bei Unfall in Buxtehude lebensgefährlich verletzt

Buxtehude. Am heutigen Vormittag gegen 10:15 Uhr kam es in Buxtehude in der Hansestraße zu einem Verkehrsunfall, bei dem ein Fußgänger lebensgefährliche Verletzungen erlitt. Der 86-jährige Buxtehuder überquerte vermutlich bei Rotlicht die Fußgängerampel Hansestraße/Viverstraße. Eine 61-jährige Fahrerin eines VW-Polo aus Jork übersah den Fußgänger auf der regennassen Fahrbahn bei tief stehender Sonne und prallte mit ihm zusammen.

Der Buxtehuder wurde auf die Fahrbahn geschleudert und erlitt dabei lebensgefährliche Verletzungen. Nach der Erstversorgung an der Unfallstelle durch die Besatzung eines Rettungswagens wurde der Verletzte dann mit dem Rettungshubschrauber Christoph Hansa in eine Hamburger Klinik geflogen. Die Jorkerin blieb bis auf einen Schock unverletzt. An dem Polo entstand Sachschaden, der Gesamtschaden wird auf ca. 3.500 Euro geschätzt.

Zeugen, die den Unfall beobachtet haben, werden gebeten, sich beim Polizeikommissariat Buxtehude unter der Rufnummer 04161-647115 zu melden.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X