Wilhelmsburg

Paketbote überfallen – Polizei sucht Zeugen

Wilhelmsburg. Nach einem Raubüberfall auf einen 47-jährigen Paketboten in der Krieterstraße in Wilhelmsburg gestern Mittag fahndet die Polizei Hamburg nach zwei bislang unbekannten Tätern. Nach derzeitigem Stand der Ermittlungen war der 47-jährige Bote im Begriff ein Paket auszuliefern, als sich von ihm unbemerkt zwei Männer von hinten näherten.

Die als jugendlich beschriebenen Täter stießen den Geschädigten zu Boden, nahmen das Paket an sich und flüchteten in unbekannte Richtung. Das Paket wurde später durch Polizeibeamte in der Nähe des Tatortes in einem Gebüsch gefunden. Der 47-Jährige wurde bei dem Überfall verletzt und in ein Krankenhaus transportiert.

Eine anschließende Fahndung führte nicht zur Festnahme der Täter, die wie folgt beschrieben werden: Der erste Täter ist männlich und etwa 175 cm groß, hat eine rundes Gesicht und einen flaumigen Bart, sein Erscheinungsbild ist südländisch geprägt, er trug dunkle Kleidung. Auch der zweite Täter war dunkel gekleidet und hatte ein südländisches Erscheinungsbild.

Die weiteren Ermittlungen führt das Raubdezernat für die Region Harburg (LKA 184). Zeugen, die Hinweise zu den Tätern geben können oder Beobachtungen im Zusammenhang mit der Tat gemacht haben, werden gebeten, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/ 4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X