Heidekreis

Autofahrer stirbt nach Unfall auf regennasser Fahrbahn

Schneverdingen. Am Montagabend ist ein Autofahrer bei einem Verkehrsunfall nahe Schneverdingen im Landkreis Heidekreis tödlich verletzt worden. Nach ersten Ermittlungen der Polizei war ein 47-jährige Audi-Fahrer gegen 18:30 Uhr auf der Kreisstraße 30 zwischen Fintel und Schneverdingen mit hoher Geschwindigkeit unterwegs. Nach einer lang gezogenen Linkskurve verlor der Fahrer auf der regenbedingt rutschigen Fahrbahn die Kontrolle über seinen PKW und schleuderte unkontrolliert über die Gegenfahrspur in den Seitenbereich.

Dort rutschte der Audi etwa 100 Meter weit über den Waldboden, kollidierte mit mehreren kleinen Bäumen und prallte schließlich mit der Fahrerseite gegen eine Kiefer. Die Wurzeln des Baums wurden durch die Wucht des Aufpralls aus dem Erdreich gezogen, sodass die Kiefer gegen einen weiteren Baum kippte. Für den Fahrer kam jede Hilfe zu spät. Er starb noch im Autowrack. Die Unfallspuren deuten nach ersten Polizeiangaben daraufhin, dass der Autofahrer aufgrund von Wildwechsel abrupt auswich und auf der rutschigen Fahrbahn die Kontrolle über seinen PKW verlor. Für die Ermittlungen der Polizei blieb die K30 für mehr als vier Stunden voll gesperrt.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X