Seevetal

Bauern wehren sich gegen Preispolitik der Handels-Giganten

Seevetal. Bis zu 150 Traktor-Fahrer blockieren mit ihren Fahrzeugen seit Montagabend die Einfahrt zum Aldi-Zentrallager in Seevetal-Ohlendorf. Gegen 19 Uhr fuhren laut Polizeiangaben bis zu 150 Traktoren auf die Straße vor das Lager und blockierten damit die Lieferzufahrt zu dem Gelände. Die Demonstration reiht sich in eine Folge laufender Proteste in diesem Jahr ein. Unter anderem blockierten bereits im März bis zu 400 Traktoren dasselbe Zentrallager in Seevetal.

Hintergrund der aktuellen Proteste ist eine ohne Ergebnis gebliebene Videokonferenz am Montagnachmittag. Dort sprach die niedersächsische Landwirtschaftsministerin Barbara Otte-Kinast mit Vertretern von Discountern sowie Vertretern von Berufsverbänden und Molkereien. Unter anderem die Forderungen der Landwirte nach höheren Preise für Schweinefleisch und Milchprodukte wurden am Montag nicht angenommen. Nach eigenen Angaben wollen die Demonstranten in Seevetal bis zur Umsetzung ihrer Forderung das Lager blockieren. Die nächste Videokonferenz ist jedoch erst in vier Wochen angesetzt.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X