Neu Wulmstorf

Hoffnung für den Erhalt des Seniorenheims „Haus am Marktplatz“ in Neu Wulmstorf?

Neu Wulmstorfs Vize-Bürgermeister Thomas Grambow erläutert im Gespräch mit AKTUELLES aus Süderelbe und NETZWERK NORDDEUTSCHLAND Fakten und Hintergründe zur geplanten Schließung sowie mögliche Lösungswege, den Seniorinnen und Senioren das Zuhause und dem Mitarbeiter-Team um Heimleiterin Heike Edinger die Arbeitsplätze zu erhalten

Um diese Zeit, kurz vor Weihnachten, genießen wir für gewöhnlich den „Neu Wulmstorfer Salon“, unsere karikative Talkshow, deren Spendenerlöse wir mit interessanten Gästen bei Musik, Tanz und leckerem Essen im Restaurant Helena dem Förderkreis „Gute Stube e.V.“ für die Bewohnerinnen und Bewohner des Pflegeheims „Haus am Marktplatz übergeben. In diesem Jahr fällt all` das aus, und das nicht nur coronabedingt. 

Im Bild oben: Spontanes Treffen zum Video-Interview. Von links: Thomas Grambow, Sylvia Karasch, NETZWERK NORDDEUTSCHLAND, Andreas Scharnberg, AKTUELLES aus Süderelbe

In diesem Jahr sind wir kurz vor Weihnachten mit der Situation konfrontiert, dass das „Haus am Marktplatz“ geschlossen werden soll, dass seitens des Betreibers allen 108 Bewohnerinnen und Bewohnern ihr Zuhause,  allen 80 Pflegefach-, Pflegehilfskräften und sonstigen MitarbeiterInnen um Leiterin Heike Edinger gekündigt wurde – und das 19 Tage vor dem Heiligenabend! (Wir berichteten HIER! und HIER!).

Was tun in einer solchen Situation? Einfach nur zuschauen, wie derart brutal mit den älteren Mitmenschen umgegangen wird? Wie Arbeitsplätze für Pflegepersonal vernichtet werden, das nicht nur jetzt, aber jetzt besonders dringend gebraucht wird? Nein! Einfach nur wütend sein und Betroffenheit zeigen? Auch keine Lösung.

„Die Lösung muss sein, nach Möglichkeit sowohl die Heim- als auch die Arbeitsplätze auf Perspektive zu erhalten“, so Thomas Grambow (57), SPD, Vize-Bürgermeister der Gemeinde Neu Wulmstorf und Vorsitzender des Bau-Ausschusses. Im Videogespräch mit AKTUELLES aus Süderelbe und NETZWERK NORDDEUTSCHLAND erläutert er Fakten und Hintergründe zur geplanten Schließung und was er in den letzten vier Tagen mithilfe seiner Partei auf den Weg bringen konnte, um die Situation möglicherweise doch noch zum Guten wenden zu können …

Drücken wir alle ganz kräftig die Daumen für ein gutes Gelingen!

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Sylvia Karasch

Sylvia Karasch arbeitet seit mehr als drei Jahrzehnten als freie Journalistin. Zu den Arbeitsschwerpunkten gehören Reportagen und Interviews genauso wie auch die Moderation vor der Kamera.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X