Gesundheit

Deutschland geht in den harten Lockdown – Einzelhandel weitestgehend dicht

Hamburg. Nach dem Treffen der Ministerpräsidenten der Länder wurde heute die als „harter Lockdown“ bezeichnete Maßnahme zur Eindämmung der Covid-19 Infektionen beschlossen. In der Praxis wird es folgende ergänzende Einschränkungen, gültig ab kommenden Mittwoch und bis zum 10. Januar, geben:

  • Treffen im privaten sind mit max. 5 Personen aus dem eigenen und einem weiteren Haushalt möglich, dabei zählen Kinder unter 14 Jahren nicht mit. Ob es an den Weihnachtsfeiertagen zu großzügigeren Maßnahmen kommen kann, wird vom Infektionsgeschehen abhängig gemacht, aktuell ist vorgesehen, dass am 24.,25. und 26.12. vier weitere dem Familienverbund angehörende Kontakte eingeladen werden dürfen.
  • Der Einzelhandel wird mit Ausnahme des für den täglichen Bedarfs nötigen Waren geschlossen. Das trifft auch auf eine Reihe körpernaher Dienstleistungen zu. Konkret geöffnet bleiben sollen demnach: Abhol- und Lieferdienste, Apotheken, Banken und Sparkassen, Drogerien, Fahrradwerkstätten, Getränkemärkte, Hörgeräteakustiker, Kfz-Werkstätten, Lebensmittelläden, Optiker, Reformhäuser und Sanitätshäuser, Tankstellen, Wochenmärkte.
  • Der Schulbetrieb soll nach Beratungen des Hamburger Senats nicht gänzlich geschlossen werden. Es soll eine Betreuung sichergestellt sein. Eltern soll ermöglicht werden, Kinder auf eigenen Wunsch von der Schule abzumelden, dann erfolgt der Unterricht im Fernbetrieb.
  • Der Verkauf und das Abbrennen von Feuerwerkskörpern wird untersagt um eine Überlastung der Krankenhäuser zu vermeiden. Der Bestand von Intensivbetten und der dazugehörigen Betreuung für Covid-19 Patienten droht zu überlasten.
  • Schnelltest in Alten- und Pflegeheimen sind weiterhin verpflichtend, auch das Personal muss sich regelmäßig testen.
  • Das Konsumieren von Alkohol in der Öffentlichkeit wird verboten.
Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X