Harsefeld

Frau stirbt nach Verkehrsunfall auf der K53

Harsefeld. Am heutigen späten Nachmittag kam es gegen 16:45 Uhr auf der Kreisstraße 53 zwischen Harsefeld und Griemshorst zu einem schweren Verkehrsunfall. Ein 89-jähriger Fahrer eines Audi 80 aus Ahlerstedt war zu der Zeit in Richtung Griemshorst unterwegs und kam aus bisher ungeklärter Ursache nach Zeugenaussagen am Ausgang einer Linksverschwenkung ins Schleudern.

Er verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet in den rechten Seitenraum und prallte dort frontal gegen einen Straßenbaum. Der Fahrer und seine 83-jährige Ehefrau wurden in dem Auto eingeklemmt und mussten von den alarmierten Feuerwehrleuten der Ortswehr Harsefeld mit schwerem Rettungsgerät befreit werden.

Nach der Erstversorgung durch den Buxtehuder Notarzt und die Besatzung der eingesetzten Rettungswagen wurden beide mit lebensgefährlichen Verletzungen in die Elbekliniken nach Stade und Buxtehude eingeliefert. Trotz aller Bemühungen der Ärzte konnte das Leben der Beifahrerin nicht gerettet werden, sie erlag noch am frühen Abend ihren schweren Verletzungen.

Die Feuerwehrleute leuchteten die Unfallstelle aus, sicherten das Unfallfahrzeug ab und unterstützten den Rettungsdienst. Die Kreisstraße 53 musste für die Zeit der Rettungs- und Bergungsmaßnahmen sowie die Unfallaufnahme zeitweise voll gesperrt werden. Der Audi wurde bei dem Unfall total beschädigt, der Gesamtschaden wird auf ca. 5.000 Euro geschätzt. Der Verkehr konnte mit Unterstützung durch die Feuerwehr örtlich umgeleitet werden, zu größeren Behinderungen kam es dabei aber nicht.

Zeugen, die die Fahrweise des Audi-Fahrers vor dem Unfall beobachtet haben oder die sonstige Hinweise geben können, werden gebeten, sich unter der Rufnummer 04164-888260 bei der Harsefelder Polizeistation zu melden. Fotos vom Unfall in der digitalen Pressemappe der Polizeiinspektion Stade.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X