Finkenwerder

Maritimes Denkmal auf Finkenwerder errichtet

Finkenwerder. Die ehemalige Elbinsel Finkenwerder in Hamburg ist um ein maritimes Denkmal reicher. Ein Nachbau eines Kutters im Maßstab 1:2 wurde am heutigen Mittwoch, genau einen Tag vor Heiligabend, in den Ortskern von Finkenwerder gesetzt. Der 12 Meter lange und ca. 2,5 Tonnen schwer Kutter wurde auf Finkenwerder in der Feltz-Werft gebaut. Auch die Nummer HF 575 hat eine besondere Bedeutung. Mit HF, was Hamburg Finkenwerder bedeutet, fuhren die Kutter damals zum Fischen auf das Meer hinaus. Mit der Nummer wurden die Kutter untereinander durchnummeriert. HF 575 wäre somit der nächste und wohl auch letzte Kutter gewesen.

Zahlreiche Schaulustige, darunter alte aber auch junge Bewohner von Finkenwerder, bewunderten das neue Denkmal. Ein älterer Herr, der damals selbst zu See gefahren ist, sagte: „Ein tolles Denkmal für Finkenwerder. Das zeigt unseren Ursprung. Da bekomme ich jetzt wieder Fernweh“. Beim Aufstellen des 2,5 Tonnen schweren Nachbau durften natürlich auch die beiden Masten nicht fehlen. Sogar ein Tannenbaum wurde am Bugmast befestigt.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X