Neugraben-Fischbek

Nach Angriff auf Polizeibeamte: Ermittler auf Fahrrad-Spur

Neugraben-Fischbek. Nachdem Ermittler des Landeskriminalamts am Mittwoch vergangener Woche einen Mann dem Untersuchungsgefängnis zugeführt haben, der verdächtig ist, zwei Polizeibeamte in Neugraben-Fischbek angegriffen und verletzt zu haben, bittet die Polizei erneut um Hinweise aus der Bevölkerung. Im Rahmen der Suchmaßnahmen, die nach mutmaßlichen Hilferufen einer Frau durchgeführt worden waren, hatten Einsatzkräfte der Polizei nahe der Kreuzung Neugrabener Heideweg/Talweg ein an einen Baum gelehntes, offensichtlich herrenloses Fahrrad gefunden.

Die Ermittlungen zu den Hintergründen der gemeldeten mutmaßlichen Hilferufe dauern weiterhin an. Bislang ungeklärt ist die Herkunft des aufgefundenen Fahrrads und ob es im Zusammenhang mit den Hilferufen oder dem Angriff auf die Polizeibeamten steht. Bei dem Rad handelt es sich um ein blau-silbernes Damenfahrrad der Marke „Conquest“, 26 Zoll, 7-Gang Nabenschaltung, Federgabel der Marke „Logan“. Die Polizei bittet Zeugen, die Angaben zur Herkunft des Fahrrads oder Hinweise auf dessen Nutzer / Nutzerin geben können, sich beim Hinweistelefon der Polizei Hamburg unter der Rufnummer 040/4286-56789 oder an einer Polizeidienststelle zu melden.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Pressemitteilung

Pressemitteilungen sind oft Texte von Unternehmen, Institutionen und Parteien. Es handelt sich dabei nicht um eine neutrale Berichterstattung im üblichen journalistischem Sinne. Oft werden Pressemitteilungen aus der Sicht des Verfassers formuliert. Die Redaktion von Aktuelles aus Süderelbe prüft diese eingesandten Manuskripte lediglich auf nicht belegbare Behauptungen und rechtliche Aspekte nach bestem Gewissen.

Kommentar verfassen

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X