Heidekreis

Fahrzeug vorsätzlich in Brand gesetzt – Polizei sucht Zeugen

Egestorf. Bereits am Morgen des 14.1.2021 haben Spaziergänger auf einem Waldweg in Egestorf (Zufahrt zum leerstehenden Campingplatz Regenbogen) einen komplett ausgebrannten und bereits erkalteten Mercedes GLK aufgefunden. Die Ermittlungen ergaben, dass der Wagen am Vorabend (13.01.2021) in Hamburg gestohlen worden war. Die Spurensuche am Fahrzeug lässt darauf schließen, dass der Wagen vorsätzlich in Brand gesetzt worden ist.

Die Beamten des Kriminalermittlungsdienstes in Winsen suchen Zeugen und fragen: Wer hat am Abend des 13.01.2021 oder am frühen Morgen des 14.01.2021 Rauch oder Feuerschein im Bereich der Zufahrt zum Campingplatz wahrgenommen? Hat jemand in diesem Bereich sonstige Beobachtungen gemacht, die mit dem Fahrzeug in Verbindung stehen könnten? Hinweise bitte an die Telefonnummer 04171 7960.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X
X