Buxtehude

Vorsicht: Polizei warnt vor Tierködern mit Rasierklingen

Buxtehude. Bereits am Sonntag, den 17.1.2021 wurde auf der Wache des Buxtehuder Polizeikommissariats ein Köder in Form eines Stückchens Wurst, versehen mit einer Rasierklinge abgegeben. Der Köder wurde bereits am Samstagabend an einem Wirtschaftsweg, der von der Carl-Zeiss-Straße in Buxtehude abgeht, gefunden. Der Hund der Tierhalterin hatte die Wurst bereits im Maul und davon auch eine Schnittverletzung davongetragen, bevor sie ihm das Stück aus dem Maul nehmen konnte.

Darüber hinaus wurde am Sonntag durch eine Buxtehuderin telefonisch mitgeteilt, dass sie im Bereich der Brunckhorstschen Wiesen in Buxtehude ebenfalls einen solchen Köder gefunden hat, auch wieder mit einer Rasierklinge versehen. Sie war dort außerdem einem Mann begegnet, der seinerseits den gleichen Köder gefunden hatte. Beide Köder wurden entsorgt, bevor es offenbar zu Verletzungen von Tieren kam.

Die Polizei und das Veterinäramt appellieren jetzt an die Aufmerksamkeit der Tierhalter damit es zu keinen weiteren Verletzungen von Tieren durch die vorsätzlich ausgelegten gefährlichen Köder kommt. Sachdienliche Hinweise bitte an das Polizeikommissariat Buxtehude unter der Rufnummer 04161-647115 oder das Veterinäramt des Landkreises Stade.

Zeige mehr
Anzeige

Andreas Scharnberg

Andreas Scharnberg ist freiberuflicher Journalist und betreibt nebenher sein eigenes und unabhängiges Projekt einer regionalen Onlinezeitung. Der Vater von 4 Kindern ist Experte in Sachen der Lebenshilfe, aktiver Gewerkschafter, politisch interessiert und engagiertes Mitglied beim Weissen Ring. Als Hamburger weiß er auch, wie es ist, im Regen zu stehen.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Ähnliche Artikel

Schaltfläche "Zurück zum Anfang"
X
X
X